Gute Animes sind gefragt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gute Animes sind gefragt!

      Hallo,
      Ich würde gerne wissen, welche Animes zurzeit eure Favoriten sind?
      Ich liebe Animes, die etwas mit Magie zu tun haben
      Gerade bin ich nach Fairy Tail total süchti

      Aber gerade habe ich schon alle Folgen gesehen
      Deshalb will ich eure Favoriten wissen

      Freue mich auf antworten;-)
      Eure Kagura
      Fairy Tail <333
    • Ich bin grad total Death Note süchtig! Hab mir Am Donnerstag und Freitag die ganze 1. Staffel angeschaut und heute dann mit der 2. angefangen. Das hat zwar auch was mit Magie zu tun aber sie dient hierbei nur dem Zweck Leute zu töten :evil: :D :ugly:

      Ansonsten:
      -Sword Art Online (Aber nur Folge 1-14 von Staffel 1)
      -Blood Lad
      -Parasyte: Probabiliy of Survival
      Es warten Schlächter an unseren Toren - vierarmig und Gemetzel-freudig
    • Erst mal nenne ich da ganz klar Fullmetal Alchemist: Brotherhood. Ist jetzt nicht neu oder originell, aber einfach enorm gut.

      Dann mag ich Log Horizon. Das ist wie Sword Art Online, nur wesentlich besser geschrieben und mit einer generell weit interessanteren Welt. Dafür wesentlich ruhiger und auch langsamer.

      Passend zum Stichwort Magie beende ich jetzt gleich Mahou Shojo Madoka Magica, das ich gestern angefangen habe. Das ist wie Sailor Moon, nur in böse und nach 12 Folgen abgeschlossen. Mich begeistert es grad enorm.

      One Piece bedarf wohl keiner Erwähnung, aber wenn du Fairy Tail magst, sollte OP eigentlich auch deinen Geschmack treffen.^^

      Blue Exorcist könnte auch was für dich sein, da empfehle ich aber definitiv den Manga, weil der wesentlich weiter geht als der kurzlebige Anime.

      Moon river // Wider than a mile // I'm crossing you in style // Someday
    • Dann mag ich Log Horizon. Das ist wie Sword Art Online, nur wesentlich besser geschrieben und mit einer generell weit interessanteren Welt.


      Nur weil beide Animes in einer virtuellen Welt spielen, so kann man beide Animes nicht miteinander vergleichen. SAO fokussiert sich auf eine Person und seine Reise und Log Horizon stellt das Leben und eine Welt dar mit Hilfe des Protagonisten. Außerdem ist LG viel näher an eigentlichen MMOs und deren Systemen, während SAO dies nur als Setting nutzt.
      Ob es besser geschrieben ist, sei mal dahingestellt, aber es ist auf jeden Fall detailierter und hat einen wirklich interessanten Charme. Weiterempfehlung ist auf jeden Fall zu geben.


      Backtotopic:

      Einer meiner Alltime-Foavorit: Spice and Wolf.
      Einfach ein wunderschöner Road-Trip-Anime mit einer Menge Input von den Wegen der Wirtschaft im Mittelalter, aber fokussiert auf den Hauptcharakter Horo, welche mit Abstand der beste weibliche Charakter ist, den ich je gesehen hab. Spice and Wolf stellt die Beziehung zwischen ihr und dem männlichen Protagonisten so genial dar, dass es mir jedes Mal Gänsehaut beschert.

      Fullmetal Alchemist Brotherhood ist für mich einer der besten Animes dieses Typus. Er ist einfach rund und trotz seines gewaltigen Casts wird jeder Charakter ausreichend beleuchtet, sodass man mit ihm mitfühlen kann. Die Grundaussagen und philosophischen Anstöße, sowie die leichte (oder mittelgodlike) Badass-Note mancher Charakter macht das Ganze umso atmospährischer und in sich stimmig. Wer dieses Anime noch nicht gesehen hat, hat was verpasst.

      Baccano!
      Ein unbekannter Anime, aber wer ihn kennt, der liebt ihn. Man hat hier einfach eine sehr außergewöhnliche Art des Storytellings ohne wirklichen Protagonisten. Jeder Charakter ist wirklich einzigartig, man hat keine Stereotype und es macht unglaublich Spaß diesen spannenden Anime zu sehen. Manchmal etwas verwirrend, aber für mich ganz klar einer der besten 12-Episoden-Animes überhaupt.

      Ein Anime mit komplexer Handlung, straffen Dialogen und wieder einmal Charakteren, die reinhauen wie Sau? Zetsuen no Tempest
      Dieser Anime wartet mit einer Menge Mindfucks auf und lässt eine prise philosophischen Flaire da. Wer nicht gerne nachdenkt beim Schauen und nur Gekloppe sehen will, ist hier falsch.

      Einer der wenigen Animes, der mich wirklich (!) berührt hat und noch immer berührt wäre wohl Clannad + After Story. Meine Meinung habe ich dazu ja schonmal verfasst. Jedes Mal sobald ich diesen verfluchten Dango-Song höre, geht das sofort wieder aufs Herz.

      Bakuman! ist von dem Macher von Death Note und meiner Meinung nach ein wundervolles Beispiel dafür, dass man auch bei eigentlich langweiligen Sequenzen wie gebannt vor dem Bildschirm hockt. Die Geschichte um zwei Mittelstufenschüler, die zusammen große Mangaka werden wollen, ist fesseln, besitzt eine stets presente Romanze und ist etwas, was man so noch nicht gesehen hab. Große Empfehlung an der Stelle.

      Aber mein absoluter Nr. 1 Anime ist wohl Steins; Gate. Aber das hab ich zu genüge ausgeführt.

      Ich könnte jetzt noch dutzende Animes nennen, die ich zu meinen Favoriten zähle, einfach weil sie, so wie sie sind, sehr eigen und gut sind. Hyouka, Lovely Complex, Kokoro Connect, AnoHana, Code Geass, Kimi ni Todoke, Suzumiya Haruhi, Tales of the Abyss, Toradora, Working!, Sakurasou no Pet, Psycho Pass, The World God Only Knows und so weiter.
      Alles sehr gute Animes, die mir sehr viel Freude bereitet haben.
      EL PSY CONGROO!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yarion32 ()

    • Magie... hmm. Erst einmal, vieles von dem, was hier schon genannt wurde, kann ich weitgehend weiterempfehlen (außer SAO), auch wenn ich bei Log Horizon, Shana und Spice & Wolf eher auf die Light-Novel-Vorlagen verweisen möchte.

      Dann wollen wir uns aber mal den Empfehlungen widmen...

      Empfehlung #1: Slayers. Eigentlich ein Manga, wurde aber in Animeform sehr expandiert und es gibt zahlreiche Nebengeschichten und Neuinterpretationen des Originals. Worum geht's? Kurz gesagt, um Lina Inverse - die unfähigste und dennoch stärkste Magierin der Welt - und ihre Abenteuer. Eigentlich das Erste, woran ich denke, wenn ich Fairy Tail lese. Sehr humorvoll und durchgeknallt, gleichzeitig aber doch high concept und nicht zu blöd.

      Empfehlung #2: Scrapped Princess. Ein Sword-And-Sorcery-Anime basierend auf einem Roman. Erzählt die Geschichte von Pacifica, einer fünfzehnjährigen königlichen Blutes, die das Ende der Welt herbeiführen soll, sollte sie das sechzehnte Lebensjahr vollenden. Zu viel will ich auch nicht mehr verraten, außer, dass es sehr sehenswert ist.

      Empfehlung #3: Card Captor Sakura. Ein Magical-Girl-Anime, eher in die Richtung Madoka (wenn auch nicht so "böse") und weniger wie Sailor Moon. Mit seinen siebzig Folgen und zwei kanonischen Filmen recht lang, aber vom Anfang bis zum Ende einfach gut anzuschauen.

      Und... das war's von meiner Seite.
      :majora: The Best.
    • Wenn du kein Problem mit älteren Anime hast, dann solltest du dir mal Slayers anschauen ;)
      AnGer hats schon gut ausgeführt. Ich finde Slayers sehr originell und humorvoll. Macht einfach Spaß! (Ich finde vorallem den ersten Slayers Film richtig stark!)
    • Ich hatte angenommen dass man sich eine Serie von vorne anschaut und nicht bei der letzten Staffel einsteigt ^^ Wenn man chronologisch vorgeht ist die erste staffel von 1995. Ich kenne leider genug Leute, die Animeserien von vor 2000 meiden, da sie nicht so schön aussehen wie heutiges.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nikhil- ()

    • Animes die man meiner Meinung definitiv gesehen haben muss:

      - Death Note
      - Attack On Titan
      - Fullmetal Alchemist (Brotherhood)
      - Neon Genesis Evangelion
      - One Piece (650+ Folgen)
      - Naruto (Shippuden) (550+ Folgen)
      - Bleach (360+ Folgen; wurde eingestellt -> Anime nicht fertig)
      - Fairy Tail (hast du ja aber schon)

      Ansonsten fande ich in den letzten Jahren noch Sehenswert:

      - Psycho-Pass
      - Mirai Nikki
      - Btooom!
      - Tokyo Ghoul
      - Ame ga Kill

      (Wobei die jetzt alle brutaler sind)
    • Naja... R ist ja mehr ein Reboot bzw. Semi-Fortsetzung, wasweißich. Eine richtige Chronologie braucht man bei so lose zusammenhängenden Serien kaum (man kann ja auch Macross F ansehen, ohne vorher sich durch gut 30 Jahre Serienhistorie geschaut zu haben).

      Und ich find Serien von vor 2000 teilweise schöner als heutige... nicht alle, aber sehr viele. Vor allem, weil der CGI-Overkill noch nicht so da war. 8(
      :majora: The Best.
    • *Finger streck* Auf so einen Moment habe ich gewartet. :D

      Angel Beats! - ich bin mir nicht so sicher, ob man den Anime als Fantasy bezeichnen kann, auch wenn ein Setting im Jenseits jetzt nicht unbedingt realistisch ist. Jedenfalls ist der Anime einfach nur so schön und die Charaktere wachsen einem unheimlich ans Herz! Dazu gibt's auch noch gute Musik und einen runden Abschluss - passt. (Ein kleines Plot-hole, aber das macht die rührende Story auch nicht zunichte. :3)

      Noragami - Dabei geht es um den unbekannten Gott Yato, der immerwieder Aufträge annehmen muss, damit Leute an ihn glauben und er sich dann irgendwann einen eigenen Schrein leisten kann. Der Anime hat so viel Humor und das ohne irgendwie albern zu wirken. Zwischendurch gibt es auch ordentlich Action und die Charaktere sind alle sehr einzigartig. Ein kleines Manko wäre vllt. Yuki, weil er einem einfach unglaublich auf die Nerven geht. Nach einem bestimmten Ereignis wird er aber so niedlich und liebenswert! ^^

      Hatarakou Maou-sama! oder The Devil is a Part-Timer - Genauso abgedreht wie der zweite Titel klingt, ist der Anime auch. ^^ Mega witzig und die Hauptfigur kann man einfach nur cool finden - schließlich ist er Satan. :D Im Laufe der Zeit geht vllt ein bisschen die Luft raus und das Ende ist nicht wirklich rund aber trotzdem einer meiner absoluten Lieblinge.
      Ich empfehle die japanische Synchro. Die deutsche ist etwas... gewöhnungsbedürftig. :/

      Mononoke (nicht verwechseln mit Prinzessin Mononoke!) - Ein Horror-Anime mit einem sehr... individuellen Touch, sage ich mal. Die Geschichten sind ziemlich abgedreht, genauso wie der schreiend bunte Animationsstil, aber wenn man sich an letzteren erst einmal gewöhnt hat, kann man sich an einem spannenden Anime mit einer sehr coolen namenlosen Hauptfigur erfreuen. ^.^

      Black Butler - Es ist eine Weile her, dass ich die erste Staffel gesehen habe, aber ich weiß noch, wie genial ich diesen Anime fand. Wer auf Steampunk und schwarzen Humor steht, der wird seine Freude an diesem Meisterwerk haben. =)
      »Ein Gelehrter in einem Laboratorium ist nicht nur ein Techniker,
      er steht auch vor den Naturvorgängen wie ein Kind vor einer Märchenwelt.«


      ~ Marie Curie
    • Der beste Anime, den ich je gesehen habe, ist nach wie vor Code Geass, das sage ich immer wieder und deshalb lege ich ihn auch jedem ans Herz. Viele vergleichen ihn mit Death Note, ein durchaus nachvollziehbarer Vergleich, während ihn andere mit Gundam Wing vergleichen, ebenfalls nachvollziehbar. Dieser Anime hat so vieles und führt dies in einer wahrlich epischen Geschichte zusammen, die nicht aus einem schwarz-weißen Kräftemessen zwischen Gut und Böse besteht, sondern Helden auf jeder Seite findet so durch eine virtuose Bandbreite an vielseitigen Charakteren überzeugt. Seine beiden Staffeln, welche insgesamt 48 Folgen umfassen, sind unberechenbar und halten die Spannung von vorne bis hinten aufrecht, wobei sie auch gelegentlich Verschnaufpausen bieten und doch doch zum Nachdenken anregen.
      Wer gutes Englisch kann, der soll ihn sich mit englischer Sprachausgabe ansehen. Die Deutsche ist ziemlich meh im vergleich.


      Ansonsten, ein weiterer Anime, den ich für ausgesprochen gut halte, ist Kill la Kill. Dieser Anime ist ein Kunstwerk, das manchen gefällt und anderen nicht. Er arbeitet mit sehr starken Bildern und einem ungewöhnlichen Zeichenstil, wodurch er seine einzigartige Atmosphäre konsequent aufrechterhält. Oberflächlich mag er wie eine Komödie, womöglich sogar verrückt wirken, doch lässt man sich auf ihn ein, so erfährt man eine wahrlich unvorhersehbare, jedoch ergreifende Geschichte mit vielen tiefgründigen Charakteren, wie man sie sonst nirgends zu Gesicht bekommt.


      Original von Kria Eisblume
      Hatarakou Maou-sama! oder The Devil is a Part-Timer - Genauso abgedreht wie der zweite Titel klingt, ist der Anime auch. ^^ Mega witzig und die Hauptfigur kann man einfach nur cool finden - schließlich ist er Satan. :D Im Laufe der Zeit geht vllt ein bisschen die Luft raus und das Ende ist nicht wirklich rund aber trotzdem einer meiner absoluten Lieblinge.
      Ich empfehle die japanische Synchro. Die deutsche ist etwas... gewöhnungsbedürftig. :/

      *zustimm* Eine sehr unterhaltsame Komödie, wie ich finde. Kein Meisterwerk, aber durchaus sehenswert, sagen einem die Charaktere zu. Interessant finde ich vor allem, wie diese Dämonen aus einer anderen Dimension versuchen, in unserer Realität zurecht zu kommen, so ganz ohne Magie, und wie sie ihre Einstellungen und Vorgehensweisen darauf übertragen.

      Rentiere rentieren sich nicht.
    • *zustimm* Eine sehr unterhaltsame Komödie, wie ich finde. Kein Meisterwerk, aber durchaus sehenswert, sagen einem die Charaktere zu. Interessant finde ich vor allem, wie diese Dämonen aus einer anderen Dimension versuchen, in unserer Realität zurecht zu kommen, so ganz ohne Magie, und wie sie ihre Einstellungen und Vorgehensweisen darauf übertragen.


      Ich find's einfach nur herrlich und gelichzeitig beängstigend, wie normal das alle anscheinend finden, was der Herrscher der Unterwelt und sein erster Offizier so alles in der Menschenwelt treiben und wie krass die sich eingelebt haben. Und dann zwischendurch immerwieder zu hören, wie Satan von einer Halbtags-Stelle aus die Weltherrschaft an sich reißen will, ist auch zum Weglachen. ^^;

      Oh, und ich glaube spätestens jetzt steht für mich fest, dass ich Kill la Kill gucken werde. Ich war mir da anfangs nicht so sicher, aber er scheint ja doch sehr interessant zu sein. :3
      »Ein Gelehrter in einem Laboratorium ist nicht nur ein Techniker,
      er steht auch vor den Naturvorgängen wie ein Kind vor einer Märchenwelt.«


      ~ Marie Curie
    • Generell bevorzuge ich Animes der 70er-90er. Warum ich aber jetzt genau Anime XY mag, kann ich oftmals nicht so genau sagen. Es muss mir einfach gefallen. Ich möchte mich in diese Welt hineinversetzen können und die Charaktere mögen. Zudem kann ich kein primären Favoriten benennen, da dies von meiner Stimmung abhängig ist. Deswegen setze ich mal einfach nur eine Liste meiner Lieblings-Animes:

      -Captain Future
      -The Vision of Escaflowne
      -Record of Lodoss War
      -Hellsing (wobei mir hier der Zeichenstil und Dialoge der Serie mehr zusagen als der der OVAs)
      -The Candidate for Goddess
      Links uneheliche Tochter

      ~nebenberuflich Horrorkid~
    • Original von Nusma
      Ansonsten, ein weiterer Anime, den ich für ausgesprochen gut halte, ist Kill la Kill. Dieser Anime ist ein Kunstwerk, das manchen gefällt und anderen nicht. Er arbeitet mit sehr starken Bildern und einem ungewöhnlichen Zeichenstil, wodurch er seine einzigartige Atmosphäre konsequent aufrechterhält. Oberflächlich mag er wie eine Komödie, womöglich sogar verrückt wirken, doch lässt man sich auf ihn ein, so erfährt man eine wahrlich unvorhersehbare, jedoch ergreifende Geschichte mit vielen tiefgründigen Charakteren, wie man sie sonst nirgends zu Gesicht bekommt.

      Dass man es mit Kill la Kill auf jeden Fall versuchen sollte, darin stimme ich mit dir überein. Ich war sogar mehrmals emotional ergriffen, und konnte mir nicht erklären, warum, denn tatsächlich -und hier unterscheiden sich unsere Auffassungen- ist Kill la Kill einfach nur durchgeknallt, hanebüchen bis zum letzten, eine Komödie mit teils grandios überzogener Action und viel nacktem Fleisch (von beiden Geschlechtern). Die Charaktere würde ich nicht als tiefgründig bezeichnen. Sie sind alle recht simpel gehalten und nichts, was man aus anderen Animes nicht schon zur Genüge kennt. Welche Figuren sich wie entwickeln (wenn überhaupt) ist eigentlich keine Überraschung.

      Die Sache ist glaub ich einfach die: Kill la Kill weiß das, und es wurde gar nicht versucht, mehr daraus zu machen. Und dadurch macht es genau das, was es macht, einfach wirklich gut und liefert genau die Unterhaltung, die es liefern möchte. Ob es gefällt, ist dann einzig Sache des persönlichen Geschmacks.
      Aber ja, von mir auch eine ganz klare Empfehlung. Und im gleichen Atemzug für Gurren Lagann, der vom gleichen Studio ist, und den ich aktuell schaue.^^

      Moon river // Wider than a mile // I'm crossing you in style // Someday
    • Meine Empfehlungen

      One Piece

      Ein toller Anime, der einen für sehr lange Zeit fesselt. Allerdings nichts für Menschen, die sich zu sehr in einer Welt vertiefen wollen, denn es gibt viele Vergangenheit von den Hauptprotoganisten und auch mehrere Handlungsstrukturen. Wer jedoch Action, Abenteuer, Tiefe, Humor und Kämpfe vorzieht kann ich diesem Anime nur empfehlen. :3 Der Manga lässt sich auch sehr schön lesen, kostet jedoch auch ein ganzes Stück.

      Inuyasha

      Ein Anime der im mitteralterlichen Japan spielt. Es ist eine Mischung aus Fantasy, Abenteuer und eine Romanze zwischen Kagome, Inuyasha und Kikyu. Die Folgen sind sehr abwechslungsreich und vor allem: Keine Filler! Zumindest nicht was ich mitbekommen habe. Das ist auch bei One Piece sehr schön, da es kaum Filler gibt und sogar ältere Charaktere wieder vorkommen. Die Länge des Anime ist auch sehr angenehm zu schauen. Wer sich gerne mal über 100 Folgen reinziehen will hat damit auf jeden Fall viel Freude daran.

      Death Note

      Durch seine geringe Folgenlänge ist Death Note sehr einsteigerfreundlich. Es ist eine Mischung aus Thriller und Krimi und durch die 37 Folgen ist er auch nicht zu lange. Die Handlung treibt sich langsam voran und man hat eigentlich nie das Gefühl zu 'paddeln', wie es bei manchen Anime der Fall ist.

      [HR /]
      Natürlich kann ich noch mehr Anime empfehlen, doch hier wurden schon einige vorgeschlagen und ich finde diese oben genannten gerade am Einsteiger freundlichsten (wenn man von One Piece absieht, das ohnehin schon viele Folgen hat, was ja nicht jedermans Sache ist, da das auch auf das Durchhaltevermögen ankommt).
      Bekannte Anime sind halt meist im Durschnitt gut, doch die Geschmäcker sind verschieden. Während manche Dragonball für den besten Anime halten, gibt es Leute die eher Fairy Tail vorziehen. Da muss man sich dann einfach seinen persönlichen Geschmack raussuchen und einfach mal reinschnuppern. :3