WhatsApp-Thread!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WhatsApp-Thread!

      Benutzt ihr Whats App? 67
      1.  
        Denk darüber nach. (2) 3%
      2.  
        Nein, das brauche ich nicht. (17) 25%
      3.  
        Will wechseln, blödes Facebook. (7) 10%
      4.  
        Ja natürlich. (42) 63%
      Hallöchen liebe Freunde!
      Ich möchte gerne wissen, ob jemand von euch WhatsApp hat? Ihr müsst es nicht sagen, wenn ihr es nicht wollt. Wer gerne mit mir schreiben möchte, dann meldet euch bei mir!
      Wenn der Tread unnötig und gegen den Regeln ist, dann bitte ich um Verzeiung und die Moderatoren oder Adminstratore können das löschen.
      Liebe Grüße
      Yliane
    • Wir könnten den Thread auch erweitern, angesichts der Tatsache, das WhatsApp aufgekauft wurde. Ich benutze z.B. WhatsApp und mir stinkt es zum Himmel, dass Facebook - einem Konzern, dem ich schon immer ausweiche - nun meine Daten hat. Seitdem bin ich unschlüssig, was ich tun soll - ich habe Studikollegen, die erreiche ich nur via WhatsApp. Aber ich möchte lieber auf einen unabhängigen Dienst wechseln - wenn möglich, bitte nicht teuer. Kennt ihr welche?

      Ich pflege meine Kontakte via Skype. Meine Skypeaddy gibt es nur auf Anfrage per PN. :engel:
    • @Jade: Ich kann dir die wohl bekannteste und beliebteste Alternative nennen: Threema.
      Großer Unterschied ist die Verschlüssung der Nachrichten und dass das Programm nicht zwingend deine ganzen Kontakte automatisch durchsucht, sondern du diese auch per Hand eintragen kannst, wie du es willst. Viel mehr kann ich aber nicht zu sagen, da ich selbst noch vor mir habe, mich dazu zu belesen.

      @Thema: Ja, ich nutze es auch und zwar enorm! Stehe/Stand dadurch mit meinen Kommilitonen in Kontakt, nun mit meinen Kollegen. Gerade um Gruppen zu organisieren bzw. Nachrichten auszutauschen, eignet es sich prima. Wird also ne heftige Überlegung, was nun gemacht wird. Aber denke mal, dass die Wahrscheinlichkeit gar nicht so gering ist, dass ich wechseln werde. Dann muss die Resonanz in meinem Kreis aber auch groß genug sein, weil ich sonst mit der App nix anfangen kann. :P



      Der Hüne | Die Katze | Der Irre | Der Handsome-Mann | Der Zorama | Die Schlagkräftige
      NPCs: Der gleißende Kommandant | Der Wettermagier | Die Schöne
      Die kalte Flamme | Der Manipulator | Die gierige Flamme
    • Ich bin genau der gleichen Meinung wie Jade.
      Seit Facebook WhatsApp gekauft hat, was mich echt gewaltig ankotzt, bin ich am Überlegen ob ich es nicht lösche.
      Allerdings ist bei mir dasselbe Proble wie bei Jade: Ich habe einige Kontakte, die ich nur über WhatsApp erreiche, und außerdem ist es praktisch, einfach mal schnell was zu schreiben, ohne dabei gleich den Laptop hochfahren zu müssen, und sein Handy hat man ja gewöhnlich dabei. [Auch wenn ich keine Internet Flat habe, und WhatsApp unterwegs sowieso sinnlos ist xD]
    • Sollte ich mal wieder in Besitz eines funktionierenden Androidhandys kommen, werd ich die jenigen, die auf meiner What's App Liste sind davon überzeugen den Anbieter zu wechseln. Wenn man etwas dauerhaft kostenloses nimmt muss man beim Playstore auch nicht irgendwann mal seine Kreditkarte angeben.

      Hab weniger Angst um meine Privatendaten sondern eher davor, das Facebook bestimmt irgendwelche bescheuerten Daumen-Hoch- und Teilen-Buttons einbauen wird und ich hab keine Lust da ausversehen irgendwo drauf zu kommen xD
    • Mmh bei mir erübrigt sich die Frage, da ich kein Smartphone besitze und auch keins will. Ich sehe ja selber, wie sich alle um mich herum zu regelrechten Zombies entwickeln aber das ist ein anderes Thema :kA:

      Jedenfalls, hätte ich WhatsApp, würde es mich nicht stören, dass FB es aufgekauft hat. Ich bin eh bei FB angemeldet, wär also nichts anderes. Nur finde ich es witzig, wie verzweifelt FB versucht, an die jungen Leute ranzukommen und sie letztendlich nur mehr und mehr vertreibt :ugly:
      || Bullets are the beauty of the blistering sky ||



      || Tumblr ||
    • Mit der Erweiterung hat das Thema durchaus Diskussionspotenzial, darum habe ich es hierher verschoben.


      Original von Osaki
      Jedenfalls, hätte ich WhatsApp, würde es mich nicht stören, dass FB es aufgekauft hat. Ich bin eh bei FB angemeldet, wär also nichts anderes. Nur finde ich es witzig, wie verzweifelt FB versucht, an die jungen Leute ranzukommen und sie letztendlich nur mehr und mehr vertreibt :ugly:


      Das empfinde ich regelrecht als Ironie an der Diskussion, soweit ich sie mitbekommen habe: Personen, die längst auf Facebook angemeldet sind, beschweren sich über den Aufkauf von WhatsApp wegen Bedenken bezüglich des Datenschutzes. Was ist nun der Unterschied daran, dass WhatsApp jetzt auch dazu gehört, wenn man Facebook vorher sowieso längst genutzt hat?

      Im Übrigen habe ich weder das eine noch das andere, daher kann meine Einschätzung wohl auch etwas daneben gehen.
      »Zeit entschwindet, Menschen scheiden ...
      In ewig wie des Wassers Fluss ...
      Zu königlichem Streben reift des Kindes Mut ...
      Junger Liebe Knospen erblühen groß und stark ...«

      – Shiek in »The Legend of Zelda: Ocarina of Time«
    • Ich lud damals, als ich mein Internetmobiltelefon erstand, wohl oder übel, die Applikation für die Nutzung von WhatsApp herunter, da es einfach jeder in meinem Umfeld nutzte und mir damit kaum eine andere Wahl blieb. Es ist der momentane Standard für die Kommunikation über Internettelefone. Da ich keine Pauschaltarife für SMS-Kurznachrichten oder Telefonanrufe besitze, jedoch einen ebensolchen Tarif für mobiles Internet mein Eigen nenne, bleibt mir als günstige Wahl letztlich nur der Weg über WhatsApp.

      So rechte Begeisterung konnte ich für WhatsApp de facto nie erreichen, auch heute noch nicht. Ich begrüßte es deshalb durchaus, wenn sich mir eine effektive Alternative zu diesem unzulänglich durchschaubaren Dienst böte. Bisher gibt es leider keinerlei derart frequentierte Alternative, welche sich in meinem Freundeskreis ausreichend etablieren konnte. Ich drücke mir die Daumen, dass sich dies bald einmal ändern könnte ;-) ...
      Prinzessin Ruto: „Hey, Du! Du bist cool... Ein bißchen mehr als andere... Aber nur ein bißchen!” (The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Zoras Quelle)

      Prinzessin Ruto: „Als meinen Lohn... gewähre ich Dir meine ewige Liebe! Äh, naja, das würde ich gern, aber ich merke, daß Du an eine andere denkst...” (The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Halle der Weisen)
    • Original von Rigé & Xave
      @Jade: Ich kann dir die wohl bekannteste und beliebteste Alternative nennen: Threema.
      Großer Unterschied ist die Verschlüssung der Nachrichten und dass das Programm nicht zwingend deine ganzen Kontakte automatisch durchsucht, sondern du diese auch per Hand eintragen kannst, wie du es willst. Viel mehr kann ich aber nicht zu sagen, da ich selbst noch vor mir habe, mich dazu zu belesen.


      Threema... soso. Das werde ich gleich einmal nachgoogeln. Danke. :)
      Wobei... ich habe auch noch ein Programm drauf, das nennt sich LINE.

      @Jeanne: Ich weigere mich, FB beizutreten und ich finde es genauso wenig gut, das WhatsApp nun demselben Laden gehört. Mir geht es genauso wie Rigé - meine Komilitonen und Arbeitskollegen nutzen WhatsApp. Was tun...
    • Ich habe erst gestern erfahren, dass Facebook Whatsapp gekauft hat. Das finde ich echt zu kotzen. Aber trotzdem mag ich diese Applikation. Somit kann ich besser mit Leuten schreiben, die einen anderen Anbieter haben. So gut wie kostenlos ^^ Naja, nach einem Jahr muss man irgendwas mit 98ct bezahlen, aber das ist doch nur ein Wattebäulchen. Aber trotzdem finde ich das blöd...
    • Ich find die Aussage "ich mag's gar nicht, aber alle machen das auch, daher muss ich ja" recht lahm. Bei Facebook und bei WhatsApp hör ich's leider sehr oft.
      Entweder ihr findet es okay oder eben nicht. N überzeugter Veganer kauft sich doch auch keinen Burger bei McD, nur weil seine Arbeitskollegen da nun mal zur Mittagspause hingehen. Wenn ihr alle wie Schafe hinterlauft, obwohl ihr es "eigentlich nicht so wirklich ganz okay" findet, dann tragt ihr doch nur weiter zu dem Erfolg eines Konzerns bei, den ihr eigentlich ablehnt - ihr seid dann Teil des Prinzips, nach dem es funktioniert.
      Ich finde es absolut unverschämt, wenn Leute mich dazu drängen wollen, sowas zu nutzen, "weil es halt jeder nutzt". WhatsApp haben viele? Guess what, SMS geht auf jedem Handy - sogar auf den alten Knochen ohne Internet! Da geb ich auch sehr gerne die Retourkutsche zu den üblichen WhatsApp-Argumenten - "Wie, du hast keine SMS-Flatrate? Hat doch heutzutage jeder! Wird das Internet bei dir zu Hause auch noch im Minutentakt abgerechnet?"
      Und wenn man selbst was will, kann man die Leute zur größten Not auch anrufen... Handynummer hat man ja ;)

      Ich weiß, dass das nicht immer eine bequeme Lösung für alle Kommunikationsarten ist, aber eure Argumentation finde ich echt unangenehm.
      Ich selbst benutze XMPP/Jabber auf dem Smartphone und zu Hause am Computer. Ein Konto für beides, Clients gibts für Windows, Mac, Linux, Android und iOS, die Adressen sind einfacher zu merken als Handynummern, Nutzung ist gratis und für Nerds wie mich gibt's auch noch Verschlüsselung für den Nachrichtenverkehr über OTR-Messaging (z.B. bei Pidgin/Miranda/Psi auf Win/Mac/Linux und ChatSecure auf Android und iOS). Bei mir läuft Adium auf dem Mac und Xabber auf dem Android-Telefon.
    • Original von Larahn
      Ich find die Aussage "ich mag's gar nicht, aber alle machen das auch, daher muss ich ja" recht lahm. Bei Facebook und bei WhatsApp hör ich's leider sehr oft.
      Entweder ihr findet es okay oder eben nicht. N überzeugter Veganer kauft sich doch auch keinen Burger bei McD, nur weil seine Arbeitskollegen da nun mal zur Mittagspause hingehen. Wenn ihr alle wie Schafe hinterlauft, obwohl ihr es "eigentlich nicht so wirklich ganz okay" findet, dann tragt ihr doch nur weiter zu dem Erfolg eines Konzerns bei, den ihr eigentlich ablehnt - ihr seid dann Teil des Prinzips, nach dem es funktioniert.
      Ich finde es absolut unverschämt, wenn Leute mich dazu drängen wollen, sowas zu nutzen, "weil es halt jeder nutzt". WhatsApp haben viele? Guess what, SMS geht auf jedem Handy - sogar auf den alten Knochen ohne Internet! Da geb ich auch sehr gerne die Retourkutsche zu den üblichen WhatsApp-Argumenten - "Wie, du hast keine SMS-Flatrate? Hat doch heutzutage jeder! Wird das Internet bei dir zu Hause auch noch im Minutentakt abgerechnet?"
      Und wenn man selbst was will, kann man die Leute zur größten Not auch anrufen... Handynummer hat man ja ;)

      Ich weiß, dass das nicht immer eine bequeme Lösung für alle Kommunikationsarten ist, aber eure Argumentation finde ich echt unangenehm.


      Larahn, zumindest mir ist dies völlig klar, dass meine Nutzung des Dienstes nur weiter zum Erfolg ebendieses Programms beiträgt, jedoch ist mir die Kommunikation mit meinem Freundeskreis wichtig, auch wenn ich dafür das von mir nicht präferierte Programm zur Kommunikation nutzen muss. Es gibt leider mehrere nicht zu beeinflussende Gründe für eine Nutzung, wenn auch Unbehagen besteht ;-).

      Ein weiterer Punkt besteht darin, dass ich mich, in meinem Fall, entscheiden musste. Ich konnte Pauschalraten für SMS-Nachrichten, Internetnutzung oder Anrufe bezahlen. Da ich mir mehrere dieser Optionen monatlich nicht leisten kann, entschied ich mich letztlich für das Internet, da andernfalls ein Internettelefon reichlich sinnlos im mobilen Nutzen erscheint. Letztlich ist es auch eine Geldfrage, immerhin befinde ich mich meist sowieso nicht gerade im Gelddschungel, wenn ich mein Konto erblicke XD.
      Prinzessin Ruto: „Hey, Du! Du bist cool... Ein bißchen mehr als andere... Aber nur ein bißchen!” (The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Zoras Quelle)

      Prinzessin Ruto: „Als meinen Lohn... gewähre ich Dir meine ewige Liebe! Äh, naja, das würde ich gern, aber ich merke, daß Du an eine andere denkst...” (The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Halle der Weisen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Link-90 ()

    • Original von Link-90
      Larahn, zumindest mir ist dies völlig klar, dass meine Nutzung des Dienstes nur weiter zum Erfolg ebendieses Programms beiträgt, jedoch ist mir die Kommunikation mit meinem Freundeskreis wichtig, auch wenn ich dafür das von mir nicht präferierte Programm zur Kommunikation nutzen muss. Es gibt leider mehrere nicht zu beeinflussende Gründe für eine Nutzung, wenn auch Unbehagen besteht ;-).


      Aus deinem Beitrag habe ich auch kein "Ich find das total blöd, aber ich benutz es trotzdem" herausgelesen, daher war es meinerseits auch nicht geplant, dass du dich damit direkt angesprochen fühlst.
      Verflixt. :(

      Original von Link-90
      Ein weiterer Punkt besteht darin, dass ich mich, in meinem Fall, entscheiden musste. Ich konnte Pauschalraten für SMS-Nachrichten, Internetnutzung oder Anrufe bezahlen. Da ich mir mehrere dieser Optionen monatlich nicht leisten kann, entschied ich mich letztlich für das Internet, da andernfalls ein Internettelefon reichlich sinnlos im mobilen Nutzen erscheint. Letztlich ist es auch eine Geldfrage, immerhin befinde ich mich meist sowieso nicht gerade im Gelddschungel, wenn ich mein Konto erblicke XD.

      Ich zahl insgesamt 10€/Monat für ne SMS-Flat und mobiles Internet. Ich sehe nicht, wo das exorbitant luxuriös teuer ist. Wie und wofür du dein Geld ausgibst ist natürlich Sache ;-) Weiß auch nicht, was du im Monat für Mobilfunk ausgeben kannst und willst.
    • Original von Larahn
      Ich find die Aussage "ich mag's gar nicht, aber alle machen das auch, daher muss ich ja" recht lahm. Bei Facebook und bei WhatsApp hör ich's leider sehr oft.

      (...)


      Ich für meinen Teil werde wechseln; meine Kontakte werden auch von mir eine Nachricht erhalten, wenn sie nicht schon mir eine SMS schreiben (und ich habe auch eine Mobile Flat für 10 Euro). Ich habe trotzdem ein ähnliches Problem wie Rigé und Xave, das einige Menschen bislang nur via WhatsApp erreichbar sind. Es ist trotzdem nicht verkehrt, sich nach Alternativen umzuhören.
    • Larahn, ich wollte nur deinen Beitrag kommentieren und bin dir auch nicht böse deiner Ansicht wegen. Ich wollte allein meine Meinung hinzufügen, in meiner bei manchem Mal vielleicht etwas zu evaluierten Ausdrucksweise XD. Ich fand mich in deiner Anmerkung wieder, daher gab ich eine Antwort zum Besten ;-).

      Nun, zehn Euro sind für mich momentan fast zwei Stunden Arbeitszeit bei meiner Studentenstelle. Für mich ist dies schon einige Zeit ;-). Leider wird nicht jede Arbeit gut entlohnt ...
      Prinzessin Ruto: „Hey, Du! Du bist cool... Ein bißchen mehr als andere... Aber nur ein bißchen!” (The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Zoras Quelle)

      Prinzessin Ruto: „Als meinen Lohn... gewähre ich Dir meine ewige Liebe! Äh, naja, das würde ich gern, aber ich merke, daß Du an eine andere denkst...” (The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Halle der Weisen)
    • So meine Freunde, ich will auch meinen Senf dazu geben hehehe

      Ich nutze Whatsapp auch, Facebook eher weniger (bin zwar angemeldet aber ja selten drin... hab mich damals angemeldet, weil in meinem Freundeskreis alle Termine etc. nur über Fb mitgeteilt worden sind, habs zwar meinem Freundeskreis gesagt, die meinten aber nur selber schuld... ja irgendwann wars mir dann zu dumm jedes Wochenende daheim zu sitzen und hab mich halt angemeldet... Aber ja, wie gesagt, ich bin ziemlich selten drin haha)
      Ja also... ich würde behaupten ich bin mit Whatsapp zu 90& zufrieden, da es in letzter zeit extrem spinnt, kann aber auch an meinem Handy liegen :ugly:
      Und zum Thema Zuckerberg hat Whatsapp aufgekauft... ganz ehrlich, mich stört es nicht unbedingt, ich finde es sogar teilweise gut das er in den Bedingungen zum Download geschrieben hat, das er Zugriff auf dein Handy hat wenn man akzeptiert! Ich weiß, hört sich jetzt komisch an... AAAAAAber, Leute, wir leben im 21 Jahrhundert, selbst Merkel wurde von Obama ausspioniert... Bei Zuckerberg weißt du halt das es so ist, und ihr könnt mir nicht erzählen das euch noch nie in den Sinn gekommen ist, das euer Handy abgehört werden könnte...
      Aber ganz ehrlich, auch wenn jetzt mein Handy von irgendwelchen deutschen Politikern abgehört wird und ich zum Beispiel irgendwas krummes drehen will, wie ein Tante-Emma-Laden überfallen, glaub ich nicht das die da irgendwas machen würden, weil ich eben ein kleiner Schei*** bin :ugly: , wenn dann wollen die die großen Fische...
      und was will Zuckerberg mit deinen Daten machen, solang du nicht deine Konto-Daten eingibst interessiert das den einen feuchten dreck würde ich sagen...
      Und okay, du kannst schon alleine durch die Handynummer einiges über die bestimmte Person herausfinden wenn du dich damit auskennst, aber aus dem Grund habe ich eine Prepaid Karte und lad mir in Bar mein Guthaben drauf...

      und jetzt habe ich vergessen, was ich noch schreiben wollte... :cry:
      Aber ja, logischerweiße darf jeder das benutzen was er möchte, keine frage, ich will auch niemanden dazu überreden, aber überlegt euch mal ob es nicht sein kann das euer Handy schon davor angezapft worden ist, nur ihr habt es halt nicht mitbekommen hehe
      If there is evil in this world
      It lurks in the hearts of man...


      Ich bin!
      Jedoch, was ich bin, weiß und kümmert niemand.
    • Hmm also dass man so über WhatsApp "herzieht", wenn ich das mal übertrieben ausdrücke... *Staub vom Thread wegpust*

      Also, ich nutze WhatsApp jetzt schon seit... Dezember 2013. Ich persönlich bin mit dieser App echt zufrieden. Mir ist klar, dass man ausspioniert werden kann von der NSA. Aber ich denke nicht, dass denen Zelda, Games, Nintendo und RPGs und Schwärmereien von irgendwelchen Personen interessieren. Wenn Angela Mermel WhatsApp nutzt, DANN ist das eine ganz andere Sache und man kann sich Sorgen machen. Außerdem muss man in WhasdApp doch nur Handynummer und einen Chatnamen eingeben. Wo isr das Problem? Also das ist jetzt nur eine einzige Sache, die ein bisschen persönlicher ist. Man muss ja nicht Adressen, Hobbys usw eingeben. Kann man nicht mal. XD Ich finde, für normale Bürger wie uns ist das kein Problem, sowas zu nutzen. :)

      Achja, kann jemand den Titel umändern? Dieser *_*-Smiley gehört da nicht hin und Thread wird MIT h geschrieben. XD (yep, mein Gehirn damals. ^^)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yliane ()

    • Also ich habe Whatsapp, hatte bislang aber noch nie so das Problem mit meinen "ich werd zu 100% über meine Daten überwacht" Thema. Ich hatte wohl mal zwei bis drei Vorfälle, indem mich unseriöse Werbefutzies angerufen haben und meinen Namen etc. wussten, aber dagegen kann man sich einigermaßen gut wehren.
      Dann blockiere ich die Nummer für Whatsapp und Anrufe und wenn es Überhand nimmt, wechsle ich meine Nummer (da ist die Telekom sehr nett und macht das bei einem gewissen Pegel an "Werbung" und "Belästigung" sogar umsonst)
      Aber so an sich bin ich relativ vorsichtig.
      Von Whatsapp und FB trennen möchte ich mich ehrlich gesgat nicht, ich bin aber auch jemand ehm...man sieht keine ausgelassenen Party-Bilder o.ä. d.h. wenn mich mal ein zukünftiger Arbeitgeber "kontrolliert" wird er nichts negatives finden.
      & unsere Daten sind sowieso niemals privat...die NSA weiß was ich tue und was nicht, wie ich heiße und wahrscheinlich sogar meine Körbchengröße. Dafür sind wir leider schon viel zu sehr der gläserne Bürger und zurück...kann kaum einer ;(
      Also nehme ich es lockerer.

      Da ich jetzt aber Skype gelesen habe und ich auch ganz gern mal wieder mehr Skype-Kontakte hätte, würd ich hier wohl gern mal wissen, ob mir jemand seine Skype-Addi gibt. Man kann sich ja über Zelda austauschen. Ich hab immer noch relativ wenige Leute, die wie ich auf Zelda stehen und mit denen man da ein bisschen quatschen kann ^^
      Nintendo Network-ID: akii_2510
      Nintendo New 3DS Freundescode: 2895-9618-0769



      it's for you ... take it.