Guilty Crown

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hoffe es hat noch Niemand dieses Thema erstellt. Wenn doch kanns gelöscht werden.

      So, wie es im Titel steht geht's hier um Guilty Crown.
      Falls sie irgendjemand nicht kennt oder so hier eine kurze Beschreibung:
      Klick
      Japan im Jahr 2039. Zehn Jahre ist es her, dass das tödliche Apokalypse-Virus, das Menschen in Kristalle verwandelt, das Land heimgesucht hat. Die japanische Regierung konnte die Epidemie nicht selbst eindämmen und bat die Weltgemeinschaft um Hilfe. Eine internationale Organisation namens GHQ besetzte Japan und stellte die Infizierten unter Quarantäne. Die Undertaker, eine Rebellengruppe bewaffnet mit Mecha-Kampfrobotern, stellt sich seitdem den Besatzern in den Weg und kämpft für die Befreiung Japans. Der 17-jährige Schüler Shu Ouma findet sich urplötzlich mitten im Kampf zwischen den Rebellen und der Besatzungsmacht wieder. In ihm schlummert eine genetische Waffe, die den Krieg entscheiden kann: „Die Macht der Könige“ ermöglicht es ihm, die Fähigkeiten anderer Menschen aufzunehmen. Er schließt sich Undertaker an und kämpft nicht nur für Japan, sondern auch für seine Liebe zu Inori.

      Also ich finde diese Serie einfach toll :herz: Da ist irgendwie alles dabei: Action, Spannung, Liebe xD
      (Die Serie ist übrigens ab 16. Ist aber, meiner Meinung nach, nicht so extrem schlimm wie man denken könnte.)
      Hat sie jemand von euch auch gesehen? Und wie findet ihr sie?
      Also ich kann sie nur empfehlen =)

      EDIT:
      Fast vergessen!!!
      Die Serie ist auch voll mit richtig toller Musik ... was auch der Grund war warum ich sie mir angesehen habe xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yassi ()

    • Ach ja, Guilty Crown.
      Ich hab mich lange Zeit geweigert den Anime zu sehen, einfach weil ich kein bombastischer Fan von Sci-Fi bin und mir die Beschreibung selbst nicht so gefallen hat. Aber erst letztens hab ich damit angefangen und bin jetzt bei Folge 18.
      Der Anime an sich ist wirklich gut, aber lässt ab der zweiten Hälfte nach (mein persönliches Empfinden), weil sich da einfach die unnötigen Aktionen häufen...
      Die Charaktere sind jetzt nichts wirklich besonderes, aber wenigstens haben sie realistische Motive und Entwicklungen. Das Storytelling ist ebenso einfach und gut gehalten, wie das Einführen in die Thematik des Animes. Mir gefällt hierbei aber sehr, dass der Protagonist selbst durch die Fähigkeit extrem OP ist, aber diese Stärke sehr durch seinen mentalen Zustand beeinflusst wird. Nett.
      Die Musik ist wirklich sehr gut gemacht und einer der größten Pluspunkte des Animes. Alles setzt sich gut zusammen und der Hype um den Anime ist verständlich, wenn ich ihn auch nicht als Meisterwerk betiteln würde. Ist ein wenig ambivalent, ähnlich wie mit SAO.
      EL PSY CONGROO!
    • Das ist immer so blöd, dass ich mir animes nicht kaufen darf, weil die LEute meinen, dass sie beim sterben zu viel Blut verlieren müssten. Selbes gilt für Death Note oder Blue Exorcist -.-
      Gibts denn iregendeinen Grund warums ab 16 ist?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DaveMania01 ()

    • Naja, ich kenn mich mit USK nicht sooo gut aus, aber meist ist es nicht nur die Brutalität sondern auch andere Psychologische Aspekte wie die Komplexität der Thematik, schwer zu verarbeitene Storyelemente oder die Gesamtdarstellung. Ist bei Death Note, Ao no Exorcist oder eben Guitly Crown normal. Alles mit einer größeren Gewaltdarstellung und einer komplexen Thematik steht meist bei USK 16.
      EL PSY CONGROO!
    • Von dem was ich gesehen habe, soll Gulity Crown richtig Menschen verachtend und Sexistisch seien. Das bezieht sich jetzt auf einzelne Szenen, gesehen habe ich die Serie noch nicht, was sich aber wahrscheinlich nicht ändern wird (Kann mit der Story und den Setting nichts anfangen). Doch fand ich diese Szenen bereits recht deutlich. Kann mir das wer, der die Serie gesehen hat bestätigen? Macht der Kontex vielleicht eine andere Bildaussage aus? Ich bilde mir ein ein wenig von Bildsprache zu verstehen, und es dürfte schwierig sein da etwas anderes zu behaupten.
    • @Skito:

      Ich weiß ja nicht welches Bild das war, aber eigentlich gibt es da keine Aussagen oder Bilder, die du beschreibst. Da es ein recht harter Anime ist, indem einfach mal so Zivilisten vom "Militär" hingerichtet werden können, ist es klar, dass entsprechende Bilder in dem Anime enthalten sind. Ansonsten kommt mir nur eine Szene in den Sinn, aber diese ist außerhalb des Kontextes leicht zu missverstehen.
      Also ohne dein Bild zu sehen, kann ich sonst nur mit "eigentlich kein Problem" antworten. Außer ich habe während des Sehens wirklich heftige Szenen verpasst.
      EL PSY CONGROO!
    • Nein? Die gibt es nicht?
      Nun es fängt ja schonmal mit dem Charakterdesign an. Fast alle weiblichen Chars haben ein extremen vorbau der auch durch das Design extremst auffällt. Gerade bei Guilty Crown sehe ich das dort sehr extrem.
      Dann wird das rauszieren der Waffe, oder wie das nochmal hieß, bei frauen, was ja wahrscheinlich auch nicht zufällig aus den Brüsten gezogen wird, extremst in pose gelegt, was bei Männern entfällt.
      Ich habe dann noch eine Szene gesehen in denen, ich glaube es ist der weibliche Protagonist, zum Protagonisten eindeutig sagt "its ok, use me!". Damit ist zwar die Waffe gemeint, doch ist es natürlich das so auszudrücken? Ich denke nicht.
      Dann kommen da noch viele Kamerafahrten von wabbelnden Brüsten in knappen Outfits hinzu.
      Mal ein paar Beispielen aus den Szenen die ich gesehen habe.
    • Ja gut, ich kann deine Erfahrung im Anime-Segment nicht einschätzen, aber das ist nichts besonderes für Animes. Sieh dir einen Trailer von High School of the Dead an und du weißt, was übertrieben ist. Allgemein werden Brüste in Animes gerne betont. Das ist gottseidank wieder nur ein bestimmter Prozentsatz aber trotzdem recht normal (heißt nicht dass ich das als gut empfinden würde. Bin auch kein Fan von übermäßigen Fanservice).
      Das es dir aber bei Guilty Crown so stark auffällt, verstehe ich eigentlich nur so halb. Naja, dein Empfinden, kann ich schlecht was gegen sagen. ^^

      Das Zitat, dass du hier anführst hingegen, ist außerhalb des Kontextes. Ohne die Art der Protagonistin zu kennen (welche auf keinen Fall "normal" ist), sollte man hierbei also bitte nichts missverstehen. Außerdem wenn die Waffe gezogen wird, dann wird die Seele des Menschen zur Waffe gemacht (oder so ähnlich). Symbolisch dafür ist das Herz, welches nunmal in der Brust ist. Es hat nicht den Grund (zumindest hauptsächlich, man weiß nie wie die Japaner drauf sind) um die Brust hervorzuheben. Und auch hier spielt der Kontext der Gesamtserie eine Rolle. Die Posen werden immer weniger je öfter er die Waffe der Person zieht. Da müsstest du wirklich den Anime sehen, um da was anderes von zu halten.

      Ich verstehe aber vollkommen was du meinst, aber diese Punkte, die du nennst, sind nur sehr an der Oberfläche gekratzt. Den Anime macht das nicht aus, auch wenn es sich hierbei um klaren Fanservice handelt. Ich weiß nicht was du als Sexistisch bezeichnest, aber aus dem was du als Beispiele aufgeführt hast, solltest du dich auch an mehr Animes stören, als an nur Guilty Crown.
      Dann noch, was ist für dich "Menschen verachtend"?
      EL PSY CONGROO!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yarion32 ()

    • Soviel ich weiß handelt es sich bei High School of the Dead aber um ein vollkommen anderes Anime Genre was eben auf diese Elemente abzielt. Guilty Crown hat da sicher andere Ziele. Und das es allgemein in Animes so ist macht es ja nicht besser. Vielleicht erwische ich ja auch blos die wo der Fanservice auf einen Minimum gehalten wurde. Da ist dann Guilty Crown dann eine krasse Umgewöhnung. Ich finde mich auch ziemlich angewidert davon, muss ich einfach so sagen.

      Die Posen werden immer weniger je öfter er die Waffe der Person zieht. Da müsstest du wirklich den Anime sehen, um da was anderes von zu halten.


      Das dachte ich mir. Ein schwacher Trost aber nunja damit gebe ich mich mal zufrieden. Angucken werde ich mir das jetzt dennoch nicht XD

      Das mit dem Menschen verachtend habe ich auch nur gehört bzw. gelesen. Habe ja niemals behauptet dass es meine Meinung wäre. Schätze eine verbinden Sexismus stark mit Menschen Verachtung.

      So meine Fragen sind dan geklärt. Viel Spaß noch mit der Serie. Genießt den "Fan Service" :ugly:
    • Wenn das hier nun in eine Diskussion um "Fan Service" ausatet, dann lieber Skito hast du keine Ahnung von der Anime Welt ^^

      Ich könnte hier mindestens 20 Animes aufzählen, welche schlimmer und viel mehr "Haut" "anzügige-posen" oder "Betonte Brüste und Aspielungen auf Sex" zeigen als Guilty Crown. Guilty Crown ist ein Mystery-Drama Anime und natürlich erwartet man dann erstmal etwas anderes, aber man kann Animes mittlerweile schlecht einem bestimmten Thema zuordnen, ohne zumindest noch weitere Themenbereiche mit einzubeziehen. Und wenn du denkst High School of the Dead ist ein anderes Genre, dann stimmt das auch nur zur Hälfte ;)

      Ich finde auch man sollte aufpassen mit: Sexismuss und Menschenverachtend, denn es ist immer noch ein ANIME! nicht die Wirklichkeit und keine wirklichen Menschen mussten das Schauspielern! Ich weiß ja nicht ob Leute schon einmal den Film: Die Blechtrommel gesehen haben. Da wirds einem dann schon etwas anders und das hat einfach was damit zu tun, dass dieser eine Real-Verfilmung ist.

      Es gibt extreme Animes, welche man sich wirklich nicht anschauen muss und dann wieder "pseudo-extreme", welche man sich anschaut um etwas zu Lachen zu haben Bsp. High School of the Dead.

      Ich finde das Leute sich heut zu Tage viel mehr über Kleinigkeiten und wirklich lächerliche Dinge aufregen, welche nicht mal im Ansatz so schlimm sind, was in der wirklichen Welt und vorallem in Hollywood passiert. Leute sagen Japan sei krank?! Und die Japaner denken sich wahrscheinlich der Rest der Welt ist krank mit all ihren Stars und Sternchen, Big Brother, Adam und Eva (Wer das nicht kennt Google. Es sei so viel gesagt: Holland, Insel, alle nackt ausgesetzt)

      Ich bitte daher einfach mit so schnellen Urteilen etwas vorsichtiger zu sein.
      Listen to the voices of the childern of the stars
      [status=20]Hymmnos & Fonons [/status]
    • Diskusion über Fanservice? Ja da hast du recht. Ahnung von Animes habe ich nun wirklich nicht. Gesehen habe ich nur ein paar Filme und noch weniger Serien.

      Dass ich kein Urteil über Guilty Crown fällen kann, oder besser noch darf, das ist mir klar. Habe ich auch nie, mein lieber Kyle. Dazu müsste ich mir wohl die gesamte Serie anschauen.

      Ich denke trotzdem hier meine Eindrücke bezogen auf einigen Szenen hier schildern zu dürfen um in Erfahrung zu bringen was es wirklich damit aufhat, sei erlaubt.

      Und hör mir auf mit Hollywood... das ist wohl eine ganz andere Geschichte.
    • Was am Anfang noch wie ein Action-Anime aussieht, entpuppt sich später als halb gare Mischung aus den üblichen Bauelementen der Late-Night-Animes. Vielleicht hätte mich Guilty Crown besser unterhalten, wenn die Action im Mittelpunkt gestanden hätte, aber da sie das nicht tat, blieb mir nichts anderes übrig, als meine ganz Aufmerksamkeit auf den unausgegorenen Rest zu richten.

      In den ersten 12 Episoden ist der Anime noch einigermaßen in Ordnung und manchmal kann sogar die Action überzeugen, doch danach kommt der große Absturz. Aus welchen Gründen auch immer tritt die Action beinahe komplett in den Hintergrund und die wenigen Actionszenen, die übrig bleiben, sind auch noch schlecht animiert. Plötzlich möchte Guilty Crown ein Drama sein, was aber nicht funktioniert, weil die unglaubwürdigen Figuren sich dafür nicht eignen. Außerdem scheint der Autor das Konzept des "plot twists" missverstanden zu haben, denn die Wendungen in dieser Serie sind vollkommen wahllos. Das Problem setzt sich bei den Charakteren fort, die von einer Episode auf die nächste ihre ganze Persönlichkeit ändern, ohne dass es dafür eine plausible Erklärung gibt. Man merkt deutlich, dass hier mit der Brechstange versucht wird, den Zuschauer zu überraschen und die Geschichte mit ziemlich gewagten Kunstgriffen in die richtige Richtung zu lenken. Ab der zweiten Häfte ist der Anime also erzählerisch eine Katastrophe. Umso mehr eine Enttäuschung, da das Team von Code Geass hinter diesem Werk steckt..


      I will seal your darkness.. ~

    • Ach, so schlecht finde ich den Anime jetzt nicht ^-^
      Mir hat so ziemlich alles an dem Anime gefallen.
      Und das mit den Brust wackeln und knappen Outfits.. Haben viele Animes, x) Also ignoriert man dass auf gewisse Art und Weise. (Highschool of the Dead war der Höhepunkt von sowas xD).
      Der Soundtrack des Animes war ziemlich gut. Ich glaub es war sogar vom selben wie von Attack on Titan. Sicher bin ich mir allerdings nicht mehr.
      Zwar sind einige Szenen voraussehbar,zumindest wenn man einige Animes gesehen hat, aber das macht den Anime nicht schlechter.
      Der Anime ist in.. zwei Teile unterteilt. Einmal wo es noch relativ.. froh zugeht.
      Und der nächste Teil.. ist einfach nur wtf xD Da passiert soviel Zeug, wo ich mir denke: Wtf happend D: Weil da plötzlich soviel anders ist D:
      Ansonsten.. mh...
      Habe ich nichts mehr zu sagen. Handlung gefällt mir. Charaktere sind ganz gut.
      Die Wendungen und deren Gründe kann ich ebenso verstehen und warum die Charaktere so reagieren.
      Zwar musste ich beim Ende erst ein wenig überlegen, aber das Ende war auch ganz ok^^
      DIE IST EINE SIGNATUR!
    • @Noa: Danke! Jetzt weiß ich endlich, warum er mi nicht gefallen hat. Ich dachte erst, es läge am grottenschlechten deutschen dub(peppermint, was habt ihr euch dabei gedacht) aber nein. Die ersten 12 Folgen waren mit Abstand das beste an der Sache. Danach wars eher so meh. Ansonsten war die Animation echt gut, der Soundtrack wurde von Gott geschaffen, aber die Story ist in Chaos, und der deutsch dub macht den Anime noch schlechter.