Kindheitsfilme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kindheitsfilme

      Die Schätze unserer Kindheit... egal ob es ums Toben draußen im Garten ging oder die geliebten Spielfiguren oder Plüschtiere. Ihr wisst selbst was für einen großen Wert sie haben (und damit meine ich nicht den geldlichen Wert). Ich bin mir sicher jeder von euch hat so gewisse Kindheitsfilme, die die Kindheit sehr stark geprägt haben und mir sind ein paar davon eingefallen die ich euch mitteilen möchte. =)

      Die Disneyfilme: - König der Löwen, - Pocahontas, - Aristocats, - Das Dschungelbuch, - Der Glöckner von Notre Dame, - Aladdin, - Mulan, ... und viele mehr

      aber auch so Filme wie Titanic, Das Leben ist schön, Dr. Dolittle, Jumanji, Gremlins, Die Reise ins Labyrinth, Harry Potter, Fluch der Karibik, High School Musical, Chroniken von Narnia und Herr der Ringe haben mich bis zum Erwachsenwerden begleitet.

      Habt ihr auch so eure speziellen Kindheitsfilme? Und schaut ihr sie heute noch? :)

      Würde mich über eure Meinungen freuen ^.^
    • Ooohja... :herz:

      Kindheitsfilme ist was richtig schönes. Ich hatte damals 'Das letzte Einhorn' gesehen - ein Meisterwerk. Das Dschungelbuch, die Chroniken von Narnia, Balto, und Star Wars... hach... Ice Age... Ich weiß gar nicht, wie viel. Und Barbie hab' ich damals geguckt. Naja, ich muss ja zugeben, wenn ich nichts zu tun habe, gucke ich Barbie heutzutage schon gerne... irgendwie. Oder so Tierfilme vo Disney! :cry: Oh mein Gott können die ein traurig machen! Ich liebe diese Filme einfach... Hach ~
    • Oh jaaa, ich erinnere mich auch noch an ein paar! ;_;

      Mein Lieblingsfilm von damals war Disneys Herkules. Am Lustigsten fand ich ja immer Hades und seine Schwergen Pech und Schwefel! XD
      Auch diese Mini-Filme von Herkules gab es damals - ich hab das Drumrum um Herkules so abgefeiert. (Deswegen interessiere ich mich wohl auch für die griechische Mythologie lol)
      Hades: "Mein Geschäft sind Tote! Und ohne Tote ist mein Geschäft-? Hä? Nunmal, tot! Kapiert?" XD
      Auch viele rührsame Momente gab es - vor allem das Ending hat mich ins Herz getroffen. ;_;

      Ansonsten waren das im Grunde die üblichen Filme, die man kennt. Solche Filme wie z.B. Das große Krabbeln, Cars, Das magische Schwert, halt alles solche Filme von Disney - schöne Erinnerungen! :D
    • Findet Nemo, und Das letzte Einhorn - mehr muss ich gar nicht sagen! :herz:
      Findet Nemo war der erste Film, den ich im Kino gesehen hatte, und Das letzte Einhorn ... tja, von da an waren Einhörner meine Lieblingstiere [und sind es bis heute geblieben, haha^^]
    • Original von GhostBride
      Findet Nemo, und Das letzte Einhorn - mehr muss ich gar nicht sagen! :herz:
      Findet Nemo war der erste Film, den ich im Kino gesehen hatte, und Das letzte Einhorn ... tja, von da an waren Einhörner meine Lieblingstiere [und sind es bis heute geblieben, haha^^]

      Jetzt komme ich mir richtig alt vor.^^

      Wie schon genannt waren auch für mich die ganzen Disneyklassiker welche meiner Lieblingsfilme in der Kindheit. Egal ob ältere wie Djungelbuch oder Robin Hood oder auch neuere wie König der Löwen, Mulan oder Toy Story, die ich dann auch alle im Kino gesehen.

      Neben den zwei "Kevin allein" Filmen die ich auch jedes Jahr gesehen habe waren die Maske und Hook welche meiner Lieblingsfilme in der Kindheit.

      Ich werde jetzt auch ganz nostalgisch.^^

      In my time we didn't depend on hi-tech gadgets like you do, we didn't need a mechanical washing unit to wash our clothes, we just used a washing machine. [Philip J. Fry]
    • Mein Kindheitsfilm war Disneys Cinderella. Ich weiß noch, dass ich die VHS Kasette von meinen Eltern zum Geburtstag bekommen habe und mich wie eine Schneekönigin darüber freute. Hab den Film sicher auch unendlich oft angeguckt. Die ersten paar mal sogar mit meinen Eltern, aber ich glaube nach den fünften mal war es ihnen zu viel. Danach einfach alleine bei meinen Eltern im Schlafzimmer, bis ich eingeschlafen bin und mein Vater mich dann in mein Bett getragen hat. Hab danach sicher auch immer tolle Träume gehabt :lol:
    • Oh, Kindheitsfilme... :heart:
      Ich kann mich erinnern, dass ich damals die Serie "Unten am Fluss" (Watership Down) sehr gerne geguckt habe. Ich glaube, die Serie lief früher auf SuperRTL. Das war schon eine sehr süße Serie mit den ganzen Wildkaninchen, die sich direkt in der ersten Folge ein neues Zuhause suchen, da ihre alte Heimat zerstört wird und sich anschließend gegen andere, feindliche Kaninchen sowie Gefahren behaupten müssen. :happy:

      Ansonsten weiß ich durch Erzählungen meiner Eltern, dass ich früher einen richtigen Narren an Peter Pan gefressen habe. Heute sind andere Disney Klassiker meine Lieblinge.
    • @Valoel: Die Disney Klassiker sind wirklich toll - ich hatte (und habe) meinen Narren ja va an König der Löwen und Aladdin gefressen. Obwohl zB König der Löwen bei jetziger Betrachtung für eine fünfjährige vielleicht doch etwas brutal war :ugly: Aber das denke ich mir heute öfter, wenn ich meine Lieblingsfilme von damals wieder ansehen.
      Was allerdings auch noch einer meiner all-time-favorites war und ist, ist "Das letzte Einhorn". Der Zeichenstil ist zwar ganz anders und gewisse Szenen etwas fragwürdig (jeder, der den Film kennt, denkt hier vielleicht an die "Baum-Szene"), aber nichts desto trotz ist es ein schöner Film, den ich auch heute noch gerne sehe :<3:
      Man kann das Feuer nicht fangen und zähmen, nur kontrollieren. Freiwillig wird es sich einem nie unterwerfen, nicht wahr?
      - Fiadora va' Shevejah va' Ajin

      Avatar @Jeanne
    • Avatar fehlt

      Fiadora schrieb:

      Was allerdings auch noch einer meiner all-time-favorites war und ist, ist "Das letzte Einhorn". Der Zeichenstil ist zwar ganz anders und gewisse Szenen etwas fragwürdig (jeder, der den Film kennt, denkt hier vielleicht an die "Baum-Szene"), aber nichts desto trotz ist es ein schöner Film, den ich auch heute noch gerne sehe :<3:

      Oh, "Das letzte Einhorn" ist auch super. Den Film habe ich ab und zu an Weihnachten geschaut. ^-^
      Ich weiß, dass ich die Baum Szene, die du erwähnst, früher als Kind sogar ziemlich gruselig gefunden habe. Aber mir hat mir die weiterführende Story gefallen, wo sich das letzte Einhorn später - versehentlich - durch den Zauberer in die Lady Almalthea verwandelt, um in das Schloss des König Haggard zu gelangen.
    • "Es hat nie eine Zeit ohne Einhörner gegeben. Wir leben für immer. Wir sind so alt wie der Himmel, so alt wie der Mond. Man kann uns jagen, man kann uns fangen, man kann uns sogar töten, wenn wir den Wald verlassen. Aber wir verschwinden nicht."

      Schaltet mir das letzte Einhorn an und ich spreche jeden Satz mit, denn es gibt keinen Film, den ich länger kenne geschweige denn öfters gesehen habe. Er hat mir die Magie gezeigt und meine Fantasie geprägt. Ohne die überragenden Lieder vom America wäre der Film aber nur halb so gut <3 (Außerdem besitzen die Einhörner einen Löwenschwanz und SO gehört sichs!) Ich schließ mich also meinen Vorgängern (jetzt wo ich den Thread lese, sind es sogar Einige) an, das letzte Einhorn ist einfach pure Kindheit (und ja, die Baumszene war schon immer etwas creepy! XD)

      Ich liebe Tiere, seit ich denken kann, von daher sind in meinen Kindheitsfilmen meistens Tiere Protagonisten.
      Mein absoluter Kindheitsheld, der bis heute einen festen Platz in meinem Herzen hat, ist Balto. (Ja, ich kenne die wahre Geschichte, aber Balto bleibt sinnbildlich mein Held für alle Schlittenhunde, die das Serum gegen Diphtherie von Nenana nach Nome, Alaska brachten, eingeschlossen Togo.)
      Balto - ein Hund mit dem Herzen eines Helden erzählt, auch wenn ehm.. eeeeetwas entfernt und spielerisch, aber dramatisch und mystisch, die Geschichte über das Rennen gegen die Zeit und der Film ist der Grund, warum ich bis heute wohl Wölfe liebe * - *
      "Ein Hund kann diese Reise niemals alleine schaffen .. aber vielleicht kann es ein Wolf."

      Und wenn wir schon bei Tieren sind, erwähn ich noch einen Disneyfilm, jenen, mit dem ich bis heute die tiefste Verbindung hege. Natürlich Bärenbrüder (weil Tiere xD)
      Ich weiß auch beim besten Willen nicht, warum dieser Disneyfilm so untergegangen ist, er ist so unglaublich toll. Die Geschichte ist verdammt traurig, das Gedankenspiel von Mensch und Tier aus den verschiedenen Sichtweisen ist toll, Phil Collins ist toll, der ganze Kram mit den Totems ist toll, der Film ist einfach von vorne bis hinten to- fanatastisch. Ich meine.. hallo? Björn und Benny? D-die Elche, ich hatte STOFFTIERE von den Elchen, weil die zwei der absolute hammer sind! XD

      Oh, Spirit der wilde Mustang, ist auch ein wirklich toller Film. Als es damals noch kein Youtube gab, hab ich die Dvd rauf und runter gesehen, um die Lieder auswendig zu lernen - Bryan Adams: Ich kenn dich nicht, ich höre deine Musik nicht, aber danke danke danke für die tollen Lieder zu Spirit, die haben den Film wirklich besonders gemacht. Spirit ist einfach ein ultra cooles Pflerd mit einer ultracoolen Stimme (die Lieder, die gesungen werden, repräsentieren ja nur Spirits Gefühlswelt und seine Stimme wider) und am Ende kriegt er sogar seine Traumstute. ^-^

      So, bevor ich nun übergehe zu Findet Nemo oder Robin Hood (NATÜRLICH die Disneyvariante mit den Tieren, Robin Hood war schließlich nie ein Mensch, sondern schon immer ein Fuchs!) belassen wir es bei den oben genannten Beispielen. Sonst muss ich vor lauter Fell noch niesen.
      "Siehst du?"
      "Nein, ich erkenne."
    • Neu

      Ich bin die letzten Tage rein zufällig wieder drauf gestoßen - früher habe ich auch sehr gerne "WITCH" geguckt. Die Zeichentrickserie handelt von fünf Mädchen: Will, Irma, Taranee, Cornelia und Hay-Lin. Eines Tages werden diese fünf Mädchen ausgewählt, die neuen Wächterinnen von Kandrakar zu werden und ihre Welt und die Welt von Meridian vor bösen Mächten zu schützen. Durch das Juwel, das Herz von Kandrakar, erhalten die fünf Freundinnen Macht über die vier natürlichen Elemente: Feuer, Wasser, Erde und Luft.

      Ich habe allerdings nur die erste Staffel geguckt, die sich um Prinz Phobos und Prinzessin Elyon dreht. In dieser Staffel will Phobos über Meridian und die Erde herrschen, wobei Elyon eine zentrale Schlüsselrolle für seine dunklen Pläne einnimmt. Am Ende war zwar immer klar, dass es eine zweite Staffel gibt, aber irgendwie hat SuperRTL, wo WITCH früher ja regelmäßig lief (?) die zweite Staffel nie gezeigt - oder ich habe es nicht mitbekommen. :grin: