Wünsche für einen Nachfolger?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab nichts gegen Wassertempel im Allgemeinen, aber der aus OoT hat mir auch Probleme gemacht. Soweit ich mich erinnere lag das vor allem daran, dass man einen bestimmten kleinen Schlüssel sehr leicht übersehen konnte und das Backtracking (also die Rückkehr zu eben jenem Schlüssel) durch die Wasserstandsmechanik gar nicht so einfach war. Den Wassertempel aus TP fand ich nicht so kompliziert, insbesondere weil es dort meiner Erinnerung zufolge auch nur wenige "Tauchpassagen" gab, die ich immer besonders verwirrend finde.

      Ich halte Unterwasserwelten beim neuen Zelda auch für eine super interessante Idee und auch für sehr wahrscheinlich. Genau so denke ich, dass man sich freier durch die Luft bewegen und ggf. sogar richtig fliegen statt nur gleiten können wird.

      Vor allen Dingen hoffe ich aber, dass sich das neue Zelda einfach nicht wie eine Wiederverwertung anfühlen wird. Ich hab bisher kaum positive Erfahrungen mit wiederverwendeten Welten in Spielen gemacht. Die Entdeckungsfreude kann dabei komplett verschwinden, wenn einfach nur neue Quests auf dieselbe Welt geklatscht werden. Ich wage zu behaupten, dass es mindestens genau so schwer ist eine komplett neue Welt von Grund auf zu erschaffen, wie eine bestehende Welt in eine rundum neue, spannende Erfahrung zu verwandeln. Ich glaube ALBW hat da mit der Welt von ALTTP recht gute Arbeit geleistet, aber die beiden Spiele hab ich auch nicht direkt nacheinander gespielt, deshalb kann ichs nicht so recht vergleichen. Ich denke ALBW muss sich diesem Vergleich auch nicht sooo direkt stellen, weil es eben nicht direkt nach ALTTP released wurde.

      Was ich auch für spannend halte ist die Frage, ob das Hyrule aus BotW nun das "endgültige" Hyrule sein wird oder nicht. Es fühlt sich irgendwie so an. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie beim übernächsten Zelda eine andere Welt bauen und wieder einfach gleich nennen werden. Ich denke das Thema Hyrule hat sich nach der Welt von BotW und BotW2 fürs erste erledigt. Ich denke da werden im Anschluss erstmal wieder andere Welten entstehen, ähnlich wie in LA und MM.
    • Aufjedenfall echte Dungeons wären mal wieder angesagt, die werden auch bestimmt kommen, daran glaube ich !
      Eine Vielzahl der Zeldafans ist jedenfalls der selben Ansicht, mit Dungeons ob schwer oder nicht, gibt es verschiedene Ansichten.
      Der Dungeon womit ich früher garnicht gut mit klar kam, trotz Spieleberater, war der Felsenturm-Tempel aus "Majoras Mask", doch mitttlerweile gehts !
    • Achtung, dieser Beitrag enthält Spoiler zur Geschichte von Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung

      Spoiler anzeigen
      Ich habe mir jetzt alle Cutscenes vom neuen HW angesehen, da mir das Spielprinzip nicht genug zugesagt hat, um es selbst spielen zu wollen. Jetzt stellt sich für mich die Frage: Spielt der Nachfolger von BotW nun wirklich nach der Handlung von BotW oder nach der Handlung von HW? HW hat, wenn ich es richtig verstanden habe, eine neue Zeitlinie geschaffen, in der die Recken überlebt haben und die Verheerung abgewendet wurde. Es kann also aus meiner Sicht sein, dass der Teaser zum BotW-Nachfolger das Geschehen nach HW und nicht nach BotW zeigt. Ich hoffe schwer, dass das nicht der Fall ist. Die Story, die ich aus den HW-Cutscenes mitbekommen habe, stinkt gegenüber der Version von BotW ganz schön ab (und die Cutscenes selbst waren auch wieder echt peinlich, aber das ist ein anderes Thema). Das, was ich von HW gesehen habe, war längst nicht so dramatisch. Außerdem würde das alle Geschehnisse in BotW komplett irrelevant machen. Keine Ahnung, ob offiziell bestätigt wurde, dass das neue HW Teil des Kanons ist, aber ich hoffe, es ist nicht die Grundlage für das nächste Zelda.
    • Das hoffe ich auch mal mit @Gizmo !
      Also gedanklich nach dem BOTW 2 Trailer habe ich mir die Storyline szumindest so zurecht gelegt.
      Das Zelda & Link diese mumifizierte und zum Leben erwachte Leiche von Ganondorf entdecken & nun ein noch größeres Unheil auf Hyrule & auf die beiden wartet. So als ob Ganon´s Verheerung in BotW eben nur der Anfang von noch was viel viel schlimmeren war.
      Jetzt einen neuen Timeline-Bruch im Haubtspiel würde ich bei einem Nachfolger als Quatsch empfinden & ich glaube auch nicht das dies passieren wird !

      Hier noch was zu Storyline aus HW2 & wie ich das ganze sehe (Vorsicht Spoiler) !
      Spoiler anzeigen
      Bei HW2 macht die vorhandene Storyline irgendwie Sinn, da der Spieler nun selbst dazu bei tragen kann, daß die geschehene Katastrophe in BotW ungeschehen bleibt !