BUG im Texteditor?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BUG im Texteditor?

    Hallo,

    wie für das geschulte Auge relativ leicht zu erkennen sein dürfte, baut der Texteditor beim erstellen unnötig viele <div></div> in den Quellcode. Ich vermute, dass da durch nicht mehr richtig differenziert wird wo und wann das Tag geschlossen werden muss. Eventuell ist das auf ein Plugin, einen Zeichenfehler oder eine zu ungenau gestaltete CSS Datei zurück zu führen, wobei mir ein Plugin, welches sich quer stellt noch am wahrscheinlichsten erscheint. Sofern zum erstellen ein Baukasten benutzt wurde. Ansonsten könnte der Felher wirklich im Detail liegen, sprich irgendwo in einer HTML, CSS oder anderen Script-Seite fehlt ein Punkt, ein Komma oder ein Semikolon.

    Genauer eingrenzen kann ich den Fehler leider nicht. Fest steht nur, dass der Texteditor bein erstellen bzw. ändern des Codes leicht überfordert zu sein scheint.

    Gruß
    Bilder
    • iuui7r76.png

      491,74 kB, 988×949, 14 mal angesehen
  • Schreibst beziehungsweise editierst du den Beitrag im WYSIWYG-Modus des Texteditors? In diesem stößt man nämlich von jeher auf Schwierigkeiten, sobald die Textgestaltung auch nur etwas anspruchsvoller wird, unter anderem werden zuweilen automatisch Absätze eingefügt, wie von dir bemängelt. Ob es dafür eine konkrete Ursache gibt, die sich von uns beheben lässt, weiß ich leider nicht, da der Texteditor Teil der Forensoftware ist und an dem System eigentlich nicht herumgeschraubt worden ist (außer, dass mehr BBCodes verfügbar sind; wobei diese "Fehler", zum Beispiel die zusätzlichen Absätze, bereits vor diesen Erweiterungen aufgetreten sind); als ich Anfang des letzten Jahres noch mit unserem früheren technischen Administrator über die Schwierigkeiten im WYSIWYG-Modus gesprochen habe, hat er mir gesagt, daran ließe sich wenig machen, da man dazu sehr tief in die Forensoftware eingreifen müsste und das mehr Risiken als Vorteile bedeutet. Eventuell findet @For the Record heute allerdings eine (bessere) Lösung und kann die Funktionsweise optimieren.

    Bis dahin kann ich nur empfehlen, den BBCode-Modus des Texteditors zu nutzen, sobald man intensiver mit BBCodes arbeiten möchte (neulich hat es ähnliche Fragen zum Texteditor gegeben, in meinen Beiträgen hier und hier habe ich daher auch einiges zu den beiden Modi geschrieben).
    »Zeit entschwindet, Menschen scheiden ...
    In ewig wie des Wassers Fluss ...
    Zu königlichem Streben reift des Kindes Mut ...
    Junger Liebe Knospen erblühen groß und stark ...«

    – Shiek in »The Legend of Zelda: Ocarina of Time«
  • Ich habe bis jetzt immer den WYSIWYG-Modus des Texteditors genommen.

    Wollte auch wie gesagt nur auf den Fehler hinweisen, da es ja anscheinend viele Leute ärgert das die Bögen oder andere Texte teilweise so zerschossen sind.

    Hoffe ich konnte bei der Fehlersuche helfen.

    Gruß