Link's Awakening Remake

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Link's Awakening Remake

      Frisch angekündigt:



      Das schaut bislang nach einem 1zu1-Remake aus, was recht untypisch ist für Nintendo. Nicht mal am Titel wurde etwas verändert, das Spiel heißt einfach nur "Link's Awakening".

      Das Spiel dürfte entweder mit Unreal Engine 4 oder Unity gemacht worden sein, da Grezzo hier vor zwei Jahren Stellenausschreibungen hatte, wo nach Erfahrungen mit diesen Spiele-Engines gesucht wurde. Und es schaut auch etwas anders aus als man es bislang von Zelda gewohnt war... Was jetzt nichts Schlechtes sein muss. Kombiniert wird das ganze mit Anime-Szenen für Zwischensequenzen, was wohl gerade bei Ninteno groß im Kommen ist (siehe Fire Emblem: Three Houses).

      Ich liebe ja das Original, zumal dies mein allererstes Zelda-Spiel war. Was ich von dem Remake halten soll, weiß ich noch nicht so wirklich, aber es schaut zumindest schon mal ganz nett aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Ich hab heute Morgen nur ein kurzes Video gesehen und hab direkt gedacht:
      Jetzt muss ich das Spiel endlich mal nachholen. Ist eines dieser Zelda Spiele, die ich als Kind immer gespielt habe.
      Ich glaube ich bin nie durch gekommen, aber ich kann mich an einige Dinge erinnern und hätte echt Lust dem Spiele eine neue Chance zu geben.
      Manchmal verliert man, machmal gewinnen die Anderen.
      Meine Sammlung (nicht aktuell, wächst aber immer): Consoleprofiler
    • *Bekommt Secret of Mana-Flashbacks

      Sorry, der musste sein. xD
      Ich weiß nicht wieso, aber als das Video begann, habe ich kurz gedacht, es sei ein 3D-Remake. Ich habs tatsächlich gedacht, mich selbst zu enttäuschen xD Aber ja, interessant. Ich sehs mir mal an, aber ob ich es mir kaufe, weiß ich noch nicht.
    • eine wirklich nette Überraschung zum Schluss der direct (obwohl ich enttäuscht war das noch nichts zu .. Animal Crossing kam)
      ich finde den Stil wirklich süß und freue mich schon es spielen zu können (aber davor sollte ich endlich mal das Original abschließen *hust*)
    • Damit hätte ich mal wieder nicht gerechnet aber ich finds toll. In meiner Erinnerung war LA recht schwer und konfus (d. h. zumindest ich hab oft nicht geblickt was zu tun war) aber im Gegensatz zu ALttP hab ichs durch geschafft. Die spielzeugartige Grafik finde ich auch süß. Es kommt drauf an was das Spiel sonst mehr bietet im Vergleich zum Original, ob ichs mir gleich holen werde. Den Titel des Speld finde ich aber eher unglücklich weil es dadurch schwer wird das Original zu googeln... aber wenigstens ist es ein Remake des Originals und kein komplett anderes Spiel (looking at you Battlefront). Ich freu mich drauf aber ich muss zugeben, dass ich mich zehn mal mehr über ne BotW-Fortsetzung gefreut hätte.
      It's just a ride. It's just a ride.
      And you've got the choice to get off anytime that you like.
    • Gizmo schrieb:

      Ich freu mich drauf aber ich muss zugeben, dass ich mich zehn mal mehr über ne BotW-Fortsetzung gefreut hätte.
      Die befindet sich doch auch in Entwicklung, bereits seit über einem Jahr. Aber so ein großes Spiel braucht Zeit, besonders bei Nintendo, wo ich dieses Jahr sicherlich nicht damit gerechnet hätte. In der Zwischenzeit gibt es dafür kleinere Titel, die die Fans bei Laune halten sollen, wie eben jetzt Link's Awakening oder gar ein Skyward Sword HD.

      Das Link's Awakening-Remake wird, wie bereits schon erwähnt, höchstwahrscheinlich eh von Grezzo gemacht, also einem ganz anderen Studio. Das eine schließt also das andere nicht aus.
    • Vor einem Jahr gab es schonmal Gerüchte über ein 3DS-Spiel, das stark von Link's Awakening aber auch von BotW inspiriert sein soll. Es hätte schon 2017 erscheinen sollen, wurde aber wegen BotW verschoben um die Spielmechanik "offener" zu gestalten und sollte dann Mitte 2018 erscheinen. Das Ganze stammte von angeblichen Insidern: der eine nennt sich auf Reddit Nate869621, der andere heißt Marcus Sellars. Ich hab von beiden vorher noch nie gehört aber ich befasse mich auch nicht wirklich mit sowas. Allerdings haben beide am Rande behauptet, ALBW sei von Grezzo entwickelt worden, was nicht stimmt. Aber auch Insider könnten ja mal Fehler machen.

      Da jetzt tatsächlich ein LA-Remake angekündigt wurde, allerdings ein Jahr später, frag ich mich ob die beiden Insider tatsächlich damals schon Informationen über dieses Spiel hatten oder ob die keine Ahnung hatten und einfach vermutet haben, dass LA früher oder später kommen müsste und darum auf gut Glück dieses Gerücht rausgehauen haben.

      Wenn die Infos der beiden wirklich was wert sind, wäre es ja interessant zu wissen, wie LA "offener" gestaltet worden sein könnte. Ich hab es vor einer Ewigkeit mal angespielt und kenn mich daher nicht so richtig damit aus. Aber wenn mich nicht alles täuscht, muss man die Labyrinthe in einer bestimmten Reihenfolge bewältigen - vielleicht könnte man sie im "offenen" Remake dann in beliebiger Reihenfolge durchgehen.
      Andererseits könnte sich die Offenheit ja auch nur auf Kleinigkeiten beziehen, wie z.B. dass man anscheinend drei Gegenstände gleichzeitig ausrüsten kann (Schwert, Schild und Greifenfeder) oder die Feder vielleicht gar nicht ausgerüstet werden muss.
    • Würde es sofort kaufen. Wenn ich eine Switch hätte. Und wenn es auf deutsch kommt und nicht wieder so ein alberner Port im Eshop wird, den es nur auf englisch gibt.

      Auch wenns mir nur um das eine geht. :ugly:

      10/10 Punkten für Links knackige Wadeln. :ugly-wink:

      Neee im Ernst, ich denke ich machs wie Gizmo: " Es kommt drauf an was das Spiel sonst mehr bietet im Vergleich zum Original, ob ichs mir gleich holen werde." :happy: Die Cutszenen kann ich mir auch im Netz anschauen, wenn das Spiel nix neues mit sich bringt. Wobei Marins Gesang am Ende schon ziemlich nett war. Hachja. Mal schaun.
    • Das Spiel werde ich mir aufjedenfall auch holen, da ich mehrmals schon das Gameboy Original und auch die Gameboy Color Fassung schon einige male durchgedaddelt habe.
      Ganz nebenbei war" Link´s Awakening" damals das allererste Gameboy Spiel was ich mir selber gekauft habe.
      Ein Kumpel konnte mit seinen Gameboy nichts anfangen und bot mir seinen zum Tausch an, so kam ich an meinen ersten Gameboy, da war ich schon 19 Jahre alt.
      Da ich Zelda bestens vom Super Nintendo kannte, wollte ich natuerlich auch die Gameboy Fassung zocken.
      Ich wurde nicht enttaeuscht, neben "Mystic Quest" (Final Fantasy Adventure, bzw. Seiken Densetsu) war "Link´s Awakening" sogar eines meiner absoluten Lieblingsgames auf der kleinen Keksdose (damaliger Spitzname fuer den Gameboy). Mystic Quest habe ich mir dann einen Monat spaeter gekauft.

      Mein Eindruck vom Remake war eher gelassen, schoen aussehen tut es zwar jedenfalls.
      Aber vom grafischen Stil waere der "A Link Between Worlds" passender gewesen, dass hat mich vor ueber 5 Jahren deutlich mehr geflasht. Der neue Grafikstil von "Links Awakening" wirkt jetzt nochmal eine ganze Schippe niedlicher und kindlicher, alleine vom Design der Figuren her.
      Gameplaymaessig erwarte ich aber eine deutliche Steigerung zum Original.
      Persoenlich erwartet habe ich insgesamt aber ein Spiel im Wind Waker Stil.
      Nichtsdesdotrotz freue ich mich auf das kommende Zeldaspiel, auf ein nochmaliges durchspielen dann ! ;-)
    • Bento schrieb:

      Da jetzt tatsächlich ein LA-Remake angekündigt wurde, allerdings ein Jahr später, frag ich mich ob die beiden Insider tatsächlich damals schon Informationen über dieses Spiel hatten oder ob die keine Ahnung hatten und einfach vermutet haben, dass LA früher oder später kommen müsste und darum auf gut Glück dieses Gerücht rausgehauen haben.
      Mit Sicherheit Letzteres. Ich habe die von dir angesprochenen Gerüchte damals verfolgt und fand auch die Idee gut, aber die entsprechenden Möchtegern-Leaker sind alles andere als vertrauenswürdig oder zuverlässig.

      Und bis auf die Tatsache, dass etwas Neues aus Link's Awakening gemacht wird, stimmt im Endeffekt ja gar nichts überein. Einmal ist das Spiel nicht für den 3DS, sondern für die Switch, was man auch damals hätte vorhersagen können, wenn man die Stellenangebote von Grezzo im Auge behalten hat - da wurde nämlich für ein neues Zelda-Spiel jemand mit Erfahrung in der Unreal Engine gesucht, was den 3DS direkt ausschließt.

      Dann handelt es sich hier ja augenscheinlich um ein 1-zu-1-Remake, wo ich jetzt nicht erwarten würde, dass die Welt groß offener gehalten wird, auch wenn ich es natürlich begrüßen würde, wenn man ein paar der Dungeons auch in anderer Reihenfolge angehen kann. Zumindest für die letzten drei Dungeons sollte das eigentlich gut umsetzbar sein...
    • Wie wohl bei einigen anderen hier ist LA (wenn auch das Remake DX für Game Boy Color) für mich der erste Zeldateil gewesen, den ich gespielt habe, das muss um 1999 und 2000 herum gewesen sein - ich habe es trotz meines jungen Alters tatsächlich mit viel Mühe geschafft, es (mehrmals) durchzuspielen, es geliebt und es hat für mich bis heute eine besondere Bedeutung. Die Ballade des Windfischs ist seither eines meiner Lieblingslieder der Reihe und berührt mich jedes Mal. <3

      Da ich damals als Kind auch bereits das Intro, wenn Link von dem Sturm erwischt wird und Schiffbruch erleidet, geliebt habe und es mir stundenlang ansehen konnte, hat der Trailer bei mir natürlich gleich für Gänsehaut gesorgt. Die Umsetzung davon in diesem Animestil finde ich klasse. Ich freue mich auf das Spiel und vorab weitere Informationen dazu - mir ist es egal, ob es irgendwelche nennenswerte Neuerungen geben wird. Das Spiel selbst zu spielen, den Genuss der Zwischensequenzen eigenhändig zu erreichen, das ist für mich ein Gefühl, das mir keine Videos im Netz in der Form geben. Eilig habe ich es jedoch nicht, ich kenne das Spiel sowieso längst und mangels Switch (bislang ...? :xugly: ) werde ich es wohl nicht sofort beim Erscheinen spielen, sondern später nachholen. Auch wenn die Versuchung durchaus da ist, weil Nostalgie und Gefühle und hach. ;_;
      »Zeit entschwindet, Menschen scheiden ...
      In ewig wie des Wassers Fluss ...
      Zu königlichem Streben reift des Kindes Mut ...
      Junger Liebe Knospen erblühen groß und stark ...«

      – Shiek in »The Legend of Zelda: Ocarina of Time«
    • Tenryu schrieb:

      Mein Eindruck vom Remake war eher gelassen, schoen aussehen tut es zwar jedenfalls.
      Aber vom grafischen Stil waere der "A Link Between Worlds" passender gewesen, dass hat mich vor ueber 5 Jahren deutlich mehr geflasht. Der neue Grafikstil von "Links Awakening" wirkt jetzt nochmal eine ganze Schippe niedlicher und kindlicher, alleine vom Design der Figuren her.
      Ich hatte mir sogar mal gewünscht, es würde ein La Remake in einem realistischeren Stil als ALBW geben, so ein bisschen in Richtung BotW, OoT usw. und dass man Link in der Verfolgerperspektive sieht. (Dass Nintendo sowas wohl nicht machen würde, war da egal, es war ja nur Wunschdenken. ^^) Ich hätte es großartig gefunden, in dieser Welt drin zu sein, statt nur von oben drauf zu schauen wie im Original. So durchs Mövendorf zu laufen oder den Torongastrand entlang oder vor dem Reptilfelsen zu stehen, stell ich mir toll vor. Und immer, wenn man nach oben und Richtung Norden schaut, sieht man das Ei des Windfisches in der Ferne. Hach. :)

      Aber auch, wenn ich sowas nicht ernsthaft erwartet hatte, war ich anfangs schon ein bisschen enttäuscht von dem Look der Switch-Version. Ich hab mich aber schnell dran gewöhnt während ich den Trailer immer wieder und wieder angeschaut hab. ^^ Und irgendwann ist mir dann auch aufgefallen, dass dieser Stil ja eigentlich sehr dem des Originals entspricht. Da wirken die Figuren ähnlich puppenartig und knuffig und ihre Gesichter zeigen kaum Emotionen (Nur fällt einem das da vielleicht nicht so auf, weil man weiß, dass es eine Folge der technischen Begrenzungen des BameBoys ist). Durch diese Erkenntnis hat mir der neue Stil noch etwas besser gefallen als zuvor. :)