Nachfolger zu Breath of the Wild in Entwicklung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachfolger zu Breath of the Wild in Entwicklung

      Die wohl größte Überraschung hat sich Nintendo bis zuletzt aufgespart: Zum Abschluss der Nintendo Direct zur E3 2019 wurde mit einem Trailer angekündigt, dass sich bereits ein Nachfolger zu Breath of the Wild in Entwicklung befindet! Der Trailer gewährt bislang nur einen ersten Einblick in das Spiel, das offenbar sowohl grafisch als auch inhaltlich unmittelbar an seinen Vorgänger anzuknüpfen scheint, und lässt noch Raum für allerhand Spekulationen.

      YouTube-Inhalt anzeigen
      »Zeit entschwindet, Menschen scheiden ...
      In ewig wie des Wassers Fluss ...
      Zu königlichem Streben reift des Kindes Mut ...
      Junger Liebe Knospen erblühen groß und stark ...«

      – Shiek in »The Legend of Zelda: Ocarina of Time«
    • Boah ich war gestern voll mega gehypt davon und habe mir den ( ich nenn es mal so ) Teaser mehrfach auf YouTube angeschaut, natürlich auch um Spekulationen anzufachen!

      Zunächst einmal möchte ich sagen, wie geil es ist , das man dort Zelink zusammen beim erkunden sieht und Zelda sogar kurze Haare scheinbar hat!

      Wer weiß vielleicht kann man in einem Co Op Modus mit beiden Jyocons ja auch beide Personen mal spielen ?
      ( grandiose Idee wäre es auf jeden Fall )

      Dann, was man als nächstes so sehen kann ist diese Vertrocknete Leiche die von einer magischen Hand festgehalten wird - die Leiche weist auf jedenfall Gerudo Typische Zeichen auf - was theoretisch ( wohl sehr wahrscheinlich ) auf Ganondorf hindeutet - meine erste Vermutung war aber sofort :
      Ist das Urbosas Leiche ??? Versuchen die ernsthaft die wieder zurück zuholen mittels Zeitmagie , und dabei geht was schief ?
      Was denkt ihr darüber ?

      Dann als drittes habe ich beim stöbern nach dem Teaser auf YouTube einige Videos entdeckt , die den Trailer rückwärts haben laufen lassen - weil diese kratzige Musik wohl auf irgendwas hindeuten sollte - in den Kommentaren stand unter anderem man würde beim Rückswärtslaufen lassen folgendes hören können :

      „Goodbye Link, Hyrule is falling, oh find my Body“


      Zumindest hören das die Viewer ( in etwa ) in den Kommentaren des Reverse Trailer Videos.
      Ich lass euch gerne mal den Link dazu da :

      YouTube-Inhalt anzeigen


      Was könnt ihr daraus erhören ? Glaubt ihr, dass hier hinter eine versteckte Bltschaft liegt bzw. vorhanden ist ? Ich jedenfalls finde es sehr creepy und da ich ja auf sowas erst recht abfahre , bin ich mega gehypt grad! 2020 wird wohl megageil !

      Habt ihr noch andere Dinge im Teaser erhaschen können , die eine Bedeutung auf irgendwas geben ?
      A.O.G = Aircraft On Ground

      G.O.G = Goros On Ground

      Hyrulian Technicians keep your goros flyin' against unexpected G.O.G

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thielo der Gorone ()

    • Der Hype Train kam diesesmal aber überpünktlich an!

      Ich bin nicht sicher ob dieser Trailer tatsächlich schon ein Ausschnitt aus dem Spiel ist oder ob er nur für die Ankündigung des neuen Zeldas gemacht wurde und schonmal einen Vorgeschmack auf den zu erwartenden Grundton gibt. Sollte ich mich irren glaube ich trotzdem nicht unbedingt dass das neue Spiel in der bisherigen Welt von BotW spielen wird.
      Grund dafür ist: In der Szene in der man vom Plateau auf das bebende Schloss sieht, sieht wirklich alles haargenau so aus wie in BotW. Das ist langweilig. Ich denke, wenn dieselbe Spielwelt wiederverwendet werden würde, dann z.B. einige Jahre später oder früher, so dass sich die Landschaft zumindest ein bisschen geändert hat und es neue/andere Gebäude gibt. Aber: Das Schloss ist immernoch genau so beschädigt wie am Ende von BotW, zu erkennen an den beiden Seitentürmchen am Hauptturm, die unbeschädigt gleich hoch sein müssten. Ich gehe also davon aus dass der Trailer kurz nach den Ereignissen von BotW stattfinden soll.
      Außerdem fällt auf, dass das Schloss nicht nur bebt, es erhebt sich auch in die Lüfte. Kann natürlich sein, dass es zu einer riesegen Erhöhung wird, wie das Plateau, oder sich kurz darauf wieder absenkt. Ich denke aber, dass das Schloss abhebt und zu einer schwebenden Insel wird, die (möglicherweise) irgendwo anders wieder landet. Also zum Beispiel in einer anderen Spielwelt. Das Schloss ist ja mit dem Untergrund auf dem es steht eine ziemlich abgeschlossene Einheit, ich denke in einer magischen Fantasy-Welt hat es dadurch gute Voraussetzungen um zur Schwebeinsel zu werden.

      Das die Zombie-Leiche Urbosa ist halte ich für eine sehr coole Idee, aber ich glaube nicht daran. Die blauleuchtende Hand auf der Leiche scheint eine Wunde zuzuhalten, aus der böser Schnodder quillt. Und diese Wunde ist an derselben Stelle wie die von Ganondorf in Twilight Princess. Außerdem sieht der große Edelstein auf der Stirn der Leiche sehr Ganondorfartig aus, Urbosa hat sowas in BotW nicht. Kann natürlich aber sein dass man sie fürs "Begräbnis" anders dekoriert hat. Allerdings hat Urbosa Spitze Ohren und die Leiche hat runde Ohren, wie Ganondorf. Klar, dass ist nur eine Design-Geschichte, Gerudos waren ja vor BotW bekannt dafür runde Ohren zu haben, aber Urbosa hat in BotW eben spitze :D

      Ich denke dass die blaue Hand zu den "guten" gehört. Interessanterweise formt das geleuchte am Anfang Gerudo-Schriftzeichen. Nachdem die Leiche erwacht ist sieht man eine Einstellung in der die blaue Hand nach links Hand greift. Kurz zuvor greift Zelda nach Links anderer Hand. Das sieht für mich sehr nach der klassischen "Ich kann dich nicht mehr halten!"-Protagonist-stürzt-ab-und-wird-gerade-im-letzten-Moment-von-jemand-anderem-gerettet-Szene aus.

      Aber ich muss das Video jetzt noch ein paar weitere hundert Male anschauen bevor ich noch mehr von meinem Senf verteile.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gizmo ()

    • @Gizmo:

      Aonuma hat bereits bestätigt, dass das Spiel in derselben Welt wie BotW spielen soll, halt mit neuem Gameplay und neuer Story. Siehe hier:

      gameinformer.com/e3-2019/2019/…-returning-for-the-sequel

      Finde ich persönlich auch alles andere als reizvoll. Nicht falsch verstehen, ich liebe BotW und habe hunderte Stunden in der Welt verbracht, alles zu erkunden und jeden einzelnen Krog zu fangen. Aber jetzt noch ein Spiel mit derselben Welt zu bekommen, auch wenn da sicher viel anders sein wird, reizt mich daher umso weniger.

      Wenn man genau hinsieht, merkt man auch, dass sämtlich Sheikah-Konstrukte verschwunden sind. Macht auch Sinn, denn nochmal die Schreine, Türme und Titanen zu machen, will sicher keiner. Aber gleichzeitig muss da etwas kommen, was das ersetzt, wo der Fokus wohl jetzt scheinbar auf den Untergrund von Hyrule liegen wird. Ja... kann interessant werden, aber die alte Oberwelt bleibt trotzdem alt. Alternativ oder zusätzlich kann ich mir auch eine Schattenwelt vorstellen, aber das Konzept ist dann doch etwas zu ausgelutscht, zumal man dann dieselbe riesige Oberwelt in drei verschiedenen Varianten hätte.

      Auch vermute ich stark, dass das Spiel vor allem auf Koop setzen wird, wo Spieler 2 eben mit Zelda spielen wird. Mal schauen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Dass es wirklich in derselben Welt und zur selben Zeit spielen wird, fühlt sich komisch an, da viele Strukturen für einen einzigen Gameplay-bezogenen Zweck zu existieren scheinen - z.B. für ein bestimmtes Krog-Rätsel oder Schreine. Der DLC hat bereits vieles vorhandene erneut durchgekaut... aber ich bin zuversichtlich, dass Nintendo da den richtigen Twist reinbekommen wird, so, dass es sich wie ein anderes Spiel anfühlt, wie damals bei MM. Ich denke man könnte vieles auch endlich storytechnisch beleuchten, z. B. die Hateno-Festung oder die Arena.
      Es weckt bei mir aber zugegebenermaßen unangenehme Erinnerungen an Saints Row 3 und dessen Nachfolger Saints Row 4, in dem die exakt selbe Welt recyclet wurde und lediglich das Gameplay leicht verändert wurde. Kann mir aber nicht vorstellen, dass sich Nintendo mit Zelda so einen faux pas erlaubt... es killt wesentlich die Lust aufs Erkunden (die Kritiker sahen das leider anders). Am meisten hoffe ich wieder auf eine ordentliche spielbare Story, ich hab das gefühl bei BotW wurde sehr viel Potential zum Wohle des Open-World-Aspekts geopfert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gizmo ()

    • Ich habe jetzt mal genau die perspektive angeschaut, in der am Ende des Trailers das Schloss gezeigt wird. Und ich habe festgestellt, dass außer der Abwesenheit von Shiekah-Konstruktionen fast nichts anders ist. Es sind keine Schreine, Türme, Säulen am Schloss oder Titanen zu sehen. Im bisherigen Spiel ist der Titan auf dem Todesberg deutlich zu erkennen. Da die zwei Nebentürme des Schlosses auch im Trailer einfach nicht gleich hoch zu sein scheinen, geh ich davon aus, dass das Schloss im Trailer immernoch verwüstet ist, auch wenn manch ein Youtuber anderes behauptet hat.

      Was sonst noch anders ist:
      1. Aus dem Schloss, nahe dem Zugang zum Endboss, ragen in BotW Stacheln aus bösem Schnodder (angeblich heißt das Zeug "Malice" oder "Korruption", wenn man den Newsseiten glauben darf (wär aber auch nicht das erste mal, dass sie sich selbstausgedachte Begriffe aus den Fingern saugen)).
      2. Es mag an der Beleuchtung liegen, aber die Gebirgssillhouette am Horizont hinter dem Schloss sieht komplett anders aus. Ich hab bei meinem Screenshot versucht dasselbe Licht zu bekommen wie im Trailer, aber ich hab es nicht geschafft.

      Für mich lässt das 2 verschiedene Schlüsse zu:
      1. Die Entwicklung vom neuen Zelda ist einfach noch nicht so weit, deshalb sieht man in der Aufnahme noch nicht all die neuen Dinge, die uns in der Welt von BotW2 erwarten werden. Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass sie uns diese Szene dann präsentiert hätten.
      2. Die Welt, wie man sie im Trailer sieht, spielt im eigentlichen Spiel keine große Rolle. Vielleicht spielt die Szene mit dem sich erhebenden Schloss ganz am Anfang oder am Ende des Spiels - kurz nach den Ereignissen von BotW - und in Wahrheit verbringt man den Großteil des Spiels z. B. in einem anderen Zeitalter, in dem sich die Welt gewandelt hat.

      Für alle die selber mal vergleichen wollen hab ich die Screenshots hochgeladen, ich habe Kontrast und Sättigung ein wenig verstärkt:
      BotW:
      abload.de/img/botwz1jj0.png
      Trailer:
      abload.de/img/trailerw4kiu.png
    • Ich vermute ganz stark, dass am Anfang der Story zwei Dinge passieren werden:

      1) Die Shiekah-Technologie verschwindet in irgendeiner Form... Sie löst sich auf, wird zerstört durch irgendetwas, etc.
      2) Schloss Hyrule erhebt sich und offenbart einen Eingang in eine neue Untergrundwelt.

      Dem gehen Link und Zelda nach mit ihrer Expedition in den Untergrund, wo sie schlussendlich dann den versiegelten Ganondorf finden. Also, meines Erachtens spielt die Szene ganz am Schluss des Trailers, wo Schloss sich nach oben bewegt, chronologisch zu Beginn.

      Das können auch alles wieder Ereignisse sein, die man als Erinnerung erlebt, sprich das fertige Spiel kann den Spieler eventuell auch wieder in eine völlig offene Situation werfen, wo man wieder erst nach und nach versteht, was eigentlich passiert ist. Das wäre mir auch lieber, als jetzt irgendwie zu Beginn direkt einen Story-Schlauch zu spielen. Auch sahen die Szenen für mich eben sehr nach den typischen Zwischensequenzen aus, wie man sie in BotW eben immer mit den Erinnerungen hatte.

      Dies wurde ja auch bei den Trailer zu BotW gerne gemacht, dass man die Erinnerungen genutzt hat, um hier einem etwas an größerer Story vorzugaukeln.

      Ansonsten kann man im Trailer auch erkennen, wie Link die Hand, welche Ganondorf versiegelt, quasi absorbiert. Hier vermute ich mal, dass das der neue Haupt-Gegenstand wird, wo die "Gerudo-Hand" eben den Shiekah-Stein ersetzen wird. Anscheinend wird man sich hier wohl wieder voll auf Magie zurück besinnen, anstatt eben die Idee mit der Technologie weiter zu verfolgen.
    • wcf.user.avatar.alt

      TourianTourist schrieb:


      Ansonsten kann man im Trailer auch erkennen, wie Link die Hand, welche Ganondorf versiegelt, quasi absorbiert. Hier vermute ich mal, dass das der neue Haupt-Gegenstand wird, wo die "Gerudo-Hand" eben den Shiekah-Stein ersetzen wird. Anscheinend wird man sich hier wohl wieder voll auf Magie zurück besinnen, anstatt eben die Idee mit der Technologie weiter zu verfolgen.
      Das glaube ich auch. Ich denke, dass diese Hand ggf. auch von den untergegangenen Zonai stammen könnte, wie offenbar die übrige Höhlenruine auch. Sie hat dieselbe Farbe wie die Leucht-Steine, die laut Item-Beschreibung womöglich die Seelen von Toten enthalten und in der gezeigten Höhle extrem häufig sind (sieh Zeltik-Video). Ich kann mir vorstellen, dass man durch diese Hand irgendwelche Unterstützung der Zonai bekommt, die ja komplett verschwunden sind und deren Seelen sich womöglich in diesen Leuchtsteinen befinden. Würde mich nicht wundern wenn Ganondorf der Grund für das Verschwinden der Zonai wäre, vielleicht gab es sogar einen Handel, durch den Ganondorf zwar gebannt, das Zonai-Volk dafür aber ausgelöscht wurde. Wäre ja super witzig wenn heraus kommt, dass vor 10.000 Jahren gar nicht die tolle Shiekah-Technologie Ganon vertrieben hat, sondern irgendeine selbstlose Aktion der Zonai. Insbesondere weil sie in BotW ja als ausgestorbener Stamm von Wilden beschrieben werden und die hochentwickelten Shiekah bekamen von der Aktion vielleicht gar nichts mit.

      Ich meine wenn die Hauptmessage von BotW und dessen Nachfolger wäre, dass man ein Unheil das die Welt bedroht nicht einfach nur durch Highend-Technik bezwingen kann, sondern alle sich persönlich ändern und Opfer bringen müssen... das wär doch gar nicht mal so abwägig und eine Parabel für den Klimaschutz.
    • Ich bin mir sicher, dass wir mehr über die Zonai erfahren werden, würde diese aber nicht im Mittelpunkt des Ganzen sehen... Das ist eher so ein Hintergrund-Mysterium, was eben ausgebaut werden könnte, insbesondere wenn wir uns den Untergrund von Hyrule näher ansehen werden.

      Der Strudel an Runen, welcher aus der Hand kommt, ist allerdings in Gerudo-Sprache verfasst und gibt die Worte "Seal Ganon" wieder. Aus meiner Sicht ist es da eher wahrscheinlich, dass die Gerudo selbst es waren, die Ganondorf schlussendlich verbannt haben. Immerhin sind diese ja in Breath of the Wild auch gegenüber Ganon(dorf) abgewandt, was eventuell nun vertieft wird.

      Ich könnte mir vorstellen, dass die Gerudo im Nachfolger das sein werden, was die Shiekah in Breath of the Wild waren. Nur eben auf komplett andere Art und Weise - eine die auch gut zum Volk passt. Gerade in einem Spiel, das sich vielleicht wieder mal stärker um Ganondorf als Antagonist drehen wird, macht dies in meinen Augen viel Sinn.
    • Auch ich freue mich riesig auf den offiziellen BOTW Nachfolger !
      Ich denke mal so ellenlang wird die Entwicklung dieses Spiels auch nicht mehr dauern.
      Mit der BOTW Engine konnten die Entwickler einfach gezielt weiterarbeiten, um nochmal einen richtigen Kracher zu veroeffentlichen.
      Ganondorf kommt wieder zurueck, finde ich sehrgut, mit ihn vielleicht auch wieder klassische Dungeons.
      Dies koennten ja alte Ruinen sein, die Zelda´s Forscherteam nach und nach in Hyrule ausbuddeln.
      Im Gegenzug dazu, sind dafuer velassene Orte, Doerfer, Staedte, Schloss Hyrule und einige Ruinen wieder aufgebaut, bewohnbar oder auch vergroessert worden.
      Zusammen mit den vielleicht nur minimalen Veraenderungen der uns bekannten BOTW Spielewelt, wuerde sich alles wieder wie ein neues Spiel anfuehlen !
      Wohin es schliesslich mit dem BOTW Sequel gehen wird, lasse ich mich aber gerne auch ueberraschen !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tenryu ()

    • Ich glaube auch das die Szene die wir im Trailer gesehen haben nichts mit einem gamplay zu tun haben werden sondern entweder wieder mit irgendeiner Erinnerung oder cut Szene und so richtige dungeons das wäre schon echt cool das sind so wenige Sachen die ich voll vermisst habe die Titanen und schreine waren mal eine neue Idee aber man hätte ja trotzdem zumindest 4 größere klassische dungeons einbauen können. Ich hoffe nur das Nintendo das Spiel so hinbekommt das ich mir nicht vorkomme ich würde nur einen größeren DLC spielen und was mich noch interessiert ist wie Nintendo es so hinbekommt das du wieder mit wenig Herzen startest weil alles andere wäre Blödsinn wenn du von anfang an deine volle Kraft hast mit dem Masterschwert dann wäre man ja gleich überpowert deshalb muss die Trailer Szene irgendeine Erinnerung sein oder sie passiert gleich am anfang und mit link passiert danach etwas ganz schlimmes damit er seine Kraft oder irgend etwas verliert aber wahrscheinlich kommt sowieso alles wieder ganz anders wie man denkt oder vielleicht verwerfen sie ja wieder das meiste weil sie noch andere oder bessere Ideen haben wäre nicht das erste mal
      Wenn du dieses zelda spielst genieße jede Sekunde

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von General869 ()