Masterschwert in BotW 2

    • BotW 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Masterschwert in BotW 2

      Hinweis: Dieses Thema beschäftigt sich mit Details zu BotW 2, die vor der Veröffentlichung kursieren, und kann Spoiler enthalten.

      Dass das legendäre Masterschwert im Verlauf der Handlung seine volle Stärke erlangen und entfalten muss - und das parallel zu Link -, ist zwar kein neues Motiv in der Zelda-Reihe. Der letzte Trailer zu BotW 2 scheint das aber noch einmal zu steigern:



      Hier sehen wir ein Masterschwert, das ein stark verändertes Design im Vergleich zu früheren Spielen zeigt. Ob und inwieweit es im Besitz seiner vollen Stärke ist, bleibt noch offen. In seiner Funktion als Schwert taugt es zumindest nicht mehr, da seine Klinge einerseits beschädigt, ja geradezu zerstört ist. Andererseits ist diese Art von Patina (ich weiß aktuell keinen besseren Begriff für diese "Materie") ähnlich zu der, die Links (?) Schwertarm umgibt, und seine Magie ist angesichts des Leuchtens offenbar weiter vorhanden.

      Was haltet ihr davon? Stört es euch, dass auch das Masterschwert in BotW 2 sozusagen "kaputt" geht, während es in BotW als einzige Waffe unzerstörbar gewesen ist? Habt ihr Theorien dazu, warum sich das Masterschwert in diesem mysteriösen Zustand befindet? Wird die Veränderung gleich zu Anfang erfolgen oder später innerhalb des Spiels? Ist es jetzt stärker oder schwächer? Muss es wiederhergestellt werden?

      Ich persönlich finde diese Veränderung sehr interessant, sie gefällt mir zugleich optisch, weil sie natürlich andere Elemente aufgreift, und ich grüble wegen des Ursprungs. In Verbindung mit den anderen Trailern zu BotW 2 (#1 - #2) könnte dieselbe Macht dafür verantwortlich sein, die ebenso den mumifizierten Ganondorf gefangen hält (?) oder wenigstens mit ihm in Verbinung steht.
      »Zeit entschwindet, Menschen scheiden ...
      In ewig wie des Wassers Fluss ...
      Zu königlichem Streben reift des Kindes Mut ...
      Junger Liebe Knospen erblühen groß und stark ...«

      – Shiek in »The Legend of Zelda: Ocarina of Time«
    • Also ich wusste bis jetzt noch nicht, dass das Masterschwert in BotW 2 kaputt geht.
      Für mich klingt das aber nach einen sehr interessanten Plot im Spiel, wenn es darum geht, das Masterschwert wieder zusammenzufügen. :eyes:
      Ich kann mir also gut vorstellen, dass das Masterschwert vielleicht zu Beginn des Spiels kaputt geht und die Aufgabe von Link (neben der Hauptmission?) darin besteht, das Schwert durch das Lösen von Rätseln oder Bezwingen von mächtigen Gegnern wiederherzustellen, würde zumindest das Leuchten des Schwertes erklären.

      Der Gedanke, dass das Schwert tatsächlich auch mal wieder Schwächen aufweist, lässt mich so ein bisschen schmunzeln. Ich muss da nämlich an "The Wind Waker" denken, wo das Masterschwert durch das Besiegen von späteren End Bossen seine alte Stärke wiedererlangen musste. Da zeigen sich meiner Meinung nach ein paar Parallelen. :<<33::

      Was ich mich, beim Betrachten deines Screenshots, in der ganzen Zeit frage: Sind das Muster / Zeichen auf Links Körper oder ist das Schatten? Schaut auf jeden Fall interessant aus... :eyes:
      »Cloaked in folds of midnight waters. Side by side we sons and daughters.
      We set forth for no king's orders but we'll sail together.«

      - Sea of thieves: We shall sail together -
    • Wie schon im ersten Beitrag angedeutet ist die Wiederherstellung des Master-Schwerts ein alter Hut. In TWW muss man ihm, wie Valoel schon ausgeführt hat, mit den Weisen des Terra- und Zephyrtempels seine Macht wiedergeben. In Skyward Sword wird das Masterschwert durch die Flammen der Göttinnen und Hylia stärker bis es zum »wahren« Masterschwert wird. In BotW ist das Masterschwert in der Sequenz von vor 100 Jahren durch Wächterangriffe zerstört. Auch auf dem Logo des Spiels selbst ist das Masterschwert ramponiert. Es weist einige Rostflecken auf und wird von Zelda an den Dekubaum (zum Podest) gebracht, wo es zur Zeit des eigentlichen Spiels wieder intakt ist. Scheinbar verfügt der Dekubaum oder das Podest die Fähigkeit, das Schwert im Laufe der Zeit wieder zu reparieren. Möglich, dass es im neuen Spiel eine ähnliche Situation gibt, durch die das Schwert an Macht und Substanz verliert. Zugleich ist natürlich der Zusammenhang mit dem »Handschuh« bzw. dem Arm von Link nicht leicht abzustreiten. Man hat ja bereits gesehen, dass Link damit durch feste Substanzen hindurch kommt. Es könnte ja sein, dass es Kräfte gibt, die quasi an der Materie des Masterschwertes zehren und somit teile seines Äußeren zerstören. Gleichzeitig kann es auch ein wiedererwachter Ganondorf sein, der mit seinen Badass-Fähigkeiten diesmal einfach die Waffe, die ihn sonst immer versiegelt hat, direkt zu schwächen. Bin wirklich gespannt, wie es letztlich in die Geschichte eingebunden wird, bzw. auch welchen Stellenwert es generell in der Story einnimmt. Da momentan aber noch kaum etwas über das Hauptthema des neuen Spiels noch die Story bekannt ist, bin ich ratlos, in welche Richtung sich diese Darstellung des Schwertes entwickelt. Ich meine letzten Endes war das angerostete Master-Schwert in BotW auch weniger präsent als es das im Logo war. Könnte also auch ein klug platzierter roter Hering sein, um die Spieler auf die falsche Spur zu setzten.
    • Das ist ein interessanter Punkt, den du mit dem Zustand und der Bedeutung des (beschädigten) Masterschwerts in BotW ansprichst, @Erolatilon.

      Zum einen habe ich es nie als ernsthaft "zerstört" wahrgenommen. Es hat Scharten als Spuren der Kämpfe und vor allem als Zeichen von Links Niederlage getragen (und der Rost scheint mir vielmehr Dreck gewesen zu sein? Wobei das zu sehr ins Detail geht und letztlich egal ist xD).

      Zum anderen nehme ich es weniger als "roten Hering" wahr, dass das schartige Masterschwert Teil des Logos ist. Die Zelda-Spiele haben oft Links Schicksal mit dem des Masterschwerts parallelisiert: Während er die Kräfte wiederhergestellt hat, ist er zugleich an der Aufgabe und in seinen Fähigkeiten gewachsen. In BotW sind dagegen sowohl der Held als auch sozusagen seine ikonische Waffe tatsächlich besiegt worden - und tragen davon Narben. Weder Links Narben noch die des Masterschwerts sind in der Gegenwart von BotW zwar zu sehen, es wird nur in Dialogen und den Erinnerungen thematisiert. Das Logo verrät aber, dass es darum geht, diese Niederlage der Vergangenheit - symbolisiert durch die Narben des Masterschwerts - wiedergutzumachen. Damit erzählt es die Geschichte von BotW (der blühende Prinzessinnen-Enzian steht wiederum dafür, dass Zeldas Macht angesichts des Scheitern des Helden und seines drohenden Todes erwacht ist).

      Das wirft die Frage auf, wie sich die Verbindung zwischen dem Helden und dem Bannschwert in BotW 2 gestalten wird. Und ja, ich interpretiere gern. xD
      »Zeit entschwindet, Menschen scheiden ...
      In ewig wie des Wassers Fluss ...
      Zu königlichem Streben reift des Kindes Mut ...
      Junger Liebe Knospen erblühen groß und stark ...«

      – Shiek in »The Legend of Zelda: Ocarina of Time«
    • Im ersten Teaser, der schon 2019 erschien, sieht man gleich zu Beginn, wie Link von dem Malice getroffen wird. Sein Schwertarm, um genauer zu sein.
      In meinen Augen ist es also kein Zufall, dass genau dieser Arm nun anders aussieht und auch das Masterschwert kaputt ist.

      Wir sehen Link jedenfalls in beiden Trailern in zwei unterschiedlichen Zuständen: Einmal der aus Teil 1 inklusive Frisur, Outfit und intaktem Arm, sogar anfangs noch mit kompletten Schwert - und dann komplett anders (siehe mein Avatar). Die Frage ist irgendwie, wie viel Zeit dazwischen liegt und was mit dem Schwert in der Zeit passiert ist und wo es war.

      Vielleicht ist ja jemandem auch das Detail aufgefallen, dass ein Symbol auf seiner Hand leuchtet, als er das Schwert hält. Es ist nicht das TriForce, sondern ein bislang unbekanntes Symbol (oder kennt es jemand von euch). Auch das muss damit zu tun haben, immerhin leuchtet es einfach sehr stark. Eventuell muss Link dieses Symbol irgendwie finden, aktivieren oder sonst was, damit er damit das Schwert in seinen ursprünglichen Zustand bringen kann.

      Vielleicht ist es aber auch ein Abschied vom Schwert/Phai. Was ich natürlich extrem bitter fänd, immerhin hat exakt dieses Schwert über Äonen so vieles geleistet.
    • Ich habe so eine vage Theorie, dass es in BotW 2 kein Master-Schwert, zumindest nicht in der bekannten Form, geben wird. Es wäre nicht völlig abwegig, dass das Spiel wieder einmal in irgendeiner Parallel-Welt spielt, in der das MS keine Macht hat und daher in solch bemitleidenswertem Zustand ist. Bei kurzem Nachdenken kam mir die geniale Erleuchtung :ugly: , dass es in allen Zelda-Teilen, in denen man nicht in Hyrule unterwegs ist, lediglich Äquivalente zum MS gibt, die zwar eine ähnliche Macht besitzen, aber andere Namen haben. In OoS/OoA KANN man das MS zwar erhalten, aber es gehört nicht zur Hauptstory. Oder übersehe ich da etwas? Weiter habe ich noch nicht geschwurbelt, viel Spaß mit diesem Anstoß :D
    • Das Masterschwert wurde aber im Trailer schon gezeigt, wenn auch übel kaputt. :) Und da es sich um ein direktes Sequel handeln wird, glaube ich nicht an eine Parallelwelt.

      Storytechnisch mag es sich um einen alten Hut handeln, das Masterschwert wiederherstellen zu müssen. Ich seh's ähnlich wie Jeanne. Rein spielerisch gehört das MS eben zu den Zelda-Spielen, gleichzeitig würde es zu Beginn schon etwas hart sein, das MS direkt zu besitzen. Deshalb ist der Wiederherstellungsplot zwar redundant, gleichzeitig aber ein gutes Werkzeug, um das Charakterwachstum im Game zu realisieren, ohne ein Rollenspielsystem zu implementieren.