Strategien im Tempel des Meereskönigs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Strategien im Tempel des Meereskönigs

      Wie besiegt ihr die Phantome oder wie geht ihr einer Konfrontation mit ihnen bestmöglich aus dem Weg ohne großartig Zeit zu verlieren? Welchen Tricks bedient ihr euch?

      Um genau zu sein, schieße ich den Phantomen kaum mit dem Bogen auf den Rücken. Solange man weg rennt, hat ein hinterher rennendes Phantom sowieso keine Möglichkeit, dich zu treffen, noch nicht einmal, wenn man einen Gegenstand trägt. Sogar dem Schlag der Sprinter-Phantome kann man problemlos entkommen. Was ich gerne mache, ist dass ich die Phantome mit dem Bumerang abwerfe und sie so zum umdrehen bewege. Bomben können zur Ablenkung auch sehr nützlich sein, da Phantome natürlich jedem Geräusch nachgehen müssen. Später können Krabbelminen für mich extrem nützlich zum ausspähen der Gegebenheiten sein, da bestimmte Dinge wie Krüge, Kisten oder Schalter ja bekanntlich nicht auf der Karte verzeichnet sind. Natürlich besteht kein Zwang, die Krabbelmine auch tatsächlich zu starten. Im letzten Raum ist es wohl am einfachsten, einen Krug in die Mitte zu werfen und die Phantome anschließend mit dem Hammer anzulocken. Leider ist es fast unmöglich, ein Phantom "fair" zu besiegen, da es von vorne unzerstörbar ist und erst mit dem Hammer KO geschlagen werden muss oder heimtückisch auf eine Falltür gelockt werden muss. In Sackgassen empfiehlt es sich, sich vor dem Eintreffen des Phantoms mit einer Bombe selbst zu verletzen um so für kurze Zeit unverwundbar zu werden oder sich einfach in die Schlucht zu stürzen.


      So, jetzt ihr. Was sind eure Eigenarten im Tempel? Wie geht ihr so vor um den unbesiegbarsten Gegnern in einem Toon-Zelda Herr zu werden?

      Rentiere rentieren sich nicht.
    • Bei mir gilt in allen taktischen Angelegenheiten ein Motto:

      Beobachten, Auskundschaften, Unterwandern, Ausschalten.

      So auch hier. Ich locke Phantome, nachdem ich alle Umgebungsgegebenheiten genauestens untersuch habe, zu einem Ort, wo ich mich zeige und renne weg, um durch eine bestimmte Gegebenheit zu entwischen.

      Meine Haupttaktik ist es jedoch, die Routen genau zu studieren und meinen Weg danach zu planen. So komme ich unbemerkt an (fast) allen Wachen vorbei. Zudem benutze ich oft und gerne Fallen.
      Man kann also mein Motto klar und deutlich in der Reihenfolge wie oben erkennen.
    • RE: Strategien im Tempel des Meereskönigs

      Also, ich habe mir die Routen der Phantome auf die Karte gezeichnet. Auch die von den Phantomaugen. Das erleichtert einem so einiges (: aber da ich das Spiel schon durch hab, erledige ich die Phantome immer wenn sie mir den Rücken zukehren. ^^ Vorher hab ich, so wie du schon gesagt hast, durch Bomben und ähnlichem für Ablenkung gesorgt. :D

      EA - ZA - DA - VA -FA