Euer Liebstes Hyrule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Euer Liebstes Hyrule

      Hallo Leute Starte seid Langem mal wieder eine Umfrage undzwar geht es dabei um euer lieblings Hyrule


      Bei mir wäre es das Hyrule von A Link to the Past ich finde es hat einfach am meisten Idylle mit dem Friedlichen Dorf Kakariko und der Tollen ausicht vom Todesberg auch wirkt es so auf mich als Würden alle Bewohner zufrieden mit Ihrem König Leben wenn er nicht gerade verzaubert worden ist versteht sich
      Denn so weit ich weiß sind einige der 7 Weißen nicht so Königlich und trotzdem dürfen sie das Schloss Betreten was Beispielswiße bei Ocarina of Time oder Spirittracks nicht so der Fall ist da Mann da gleich Angeschnautzt wird des Weiteren finde ich Die Wälder auch sehr Friedlich trotz diebe Alles im Allen finde das das Hyrule von A link to the Past ein Königreich zu sein Scheint wo die Leute gerne Leben und nicht Unterdrückt werden

      was meint Ihr Welches ist euer Liebliens Hyrule und Warum ? :linksword:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lordkronos100 ()

    • Natürlich das von Twilight Princess. Mysteriös, groß und die goldene Kuppel hat mich von Anfang an fasziniert. Außerdem kann man es zum Schluss auch betreten. Vor allem der Friedhof hat mir Angst gemacht, bzw. der Schlossgarten. Wenn man jedoch als Hund Gespür benutzt sieht man die ein oder anderen toten Soldaten. Gruselig, oder? Vielleicht kennen das eh schon die meisten. Ich finde es dort jedenfalls wunderprächtig. :xugly:
    • Ich würde in dem Fall eindeutig das Hyrule aus Zelda II - AoL wählen.

      Warum? Nun, zum einen ist es das größte Hyrule weit und breit. Weite Wälder, reichlich Städte, Höhlen, und vor allem, Magie! Richtige Magie! Link ist ohne jegliches Hilfsmittel in der Lage, sich in eine Fee zu verwandeln, Feuerbälle zu schießen, und vieles Mehr. Es gibt sogar Seefahrt.

      Zweifellos präsentiert sich uns das Hyrule aus AoL eher langweilig, da die Oberwelt aufgrund der technischen Hürden von damals sehr stark vereinfacht dargestellt wird, wodurch das Spiel keine richtige Tiefe erhält (höhö, das meine ich wörtlich). Doch würde man AoL's Hyrule die Aspekte der Realität aufdrücken, so ergäbe sich daraus das beste Hyrule ever. Jedes winzige Planquadrat auf der Oberwelt würde irgendein entzückendes Detail beinhalten. ::]:

      Nun gut, hoffentlich bin ich nicht übers Ziel hinaus geschossen.^^

      Rentiere rentieren sich nicht.
    • Wenn man jedoch als Hund Gespür benutzt sieht man die ein oder anderen toten Soldaten.


      *Klugscheißer-Modus an* Lol-igerweise ist Link aber ein Wolf, als Hund wär's mir jedenfalls neu. Mach dir da aber mal keinen Kopf, nobody is perfect... *Klugscheißer-Modus aus* :xugly:

      BTT: Auf jeden Fall ist für mich das Hyrule aus Twilight Princess das Beste:

      - Durch die Größe lädt es viel zum Entdecken ein. Somit lohnt es sich mehr, auch mal hoch zu Ross hindurch zu reiten,

      - Es gibt mal anspruchsvollere und ''gefährlichere'' Gegner in großen Mengen,

      - Mal von OoT mal abgesehen: Die Tage und Nächte sind mal länger, kommt entsprechend näher an die Realität.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wido ()

    • Das OoT Hyrule, auf jeden Fall. Es hat eine mystische Atmo wenn nachts die Skelette aus dem Boden steigen. Außerdem ist besonders die hylianische Steppe sozusagen das Zentrum der Welt. in TP ist alles irgendwie zerstückelt und die einzelnen Teile dieser Landschaft haben meist nicht viel zu bieten. Außerdem stört mich an TP, dass es so gnadenlos vollgepumpt ist mit nervigen Gegnern, die zwar nicht schwer aber trotzdem ätzend sind, wenn man mal nicht das schwert schwingen will. Und dabei ist es so trostlos leer was ansprechbare Charaktere und storylastige Sidequests betrifft.

      Als ich OoT gespielt habe fand ich die hylianische Steppe im übrigen auch cool weil es immer noch irgendwo einen Durchgang zu geben schien, der in ein neues Territorium führte.


      Abgesehen von der Steppe finde ich auch Hyrule Stadt in OoT besser. Klar, die Stadt in TP ist nüchtern betrachtet größer, aber es gibt dort sehr wenig zu entdecken. Es war ein echter WTF-Moment für mich als ich in TP feststellen musste, dass man mit fast keinem Bewohner überhaupt reden konnte. Bis dato war Zelda für mich immer ein Spiel bei dem jeder Charakter einzigartig war und was zu sagen hatte. In TP laufen die aber nur rum damit sie als Atrappen für echte, beschäftigte Charaktere dienen und um von der Leere der Stadt abzulenken. Außerdem kann man in TP-Hyrule-Stadt kaum Häuser betreten. Ist mir egal ob das alles realistischer so ist, ich spiel doch kein Videospiel damit es sich wie die Wirklichkeit anfühlt.

      Kakariko ist auch sehr facettenreich in OoT, was u.a. besonders am tiefgründigen Friedhof, der Windmühle und Guru-Guru, dem Brunnen, dem Hexenladen und dem Spinnenhaus liegt.

      Also nochmal zusammenfassend: Da es in OoT viel mehr interessante Dinge zu sehen gibt, gefällt mir das Land von allen Hyrules am besten. Mit 2D-Hyrules kann ich mich leider nicht so recht anfreunden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gizmo ()

    • Original von Maki
      Wenn man jedoch als Hund Gespür benutzt sieht man die ein oder anderen toten Soldaten.


      *Klugscheißer-Modus an* Lol-igerweise ist Link aber ein Wolf, als Hund wär's mir jedenfalls neu. Mach dir da aber mal keinen Kopf, nobody is perfect... *Klugscheißer-Modus aus* :xugly:


      *Nochmehr Klugscheißermodus an* Wölfe gehören zur Familie der Hunde, daher ist LadyThumperGirl's Aussage korrekt, wenn auch nicht sehr präzise.
      *Nochmehr Klugscheißermodus aus*


      Soo aber ma zurück zum Thema. Das eine wahre Hyrule zu finden welches mir am besten gefällt ist echt schwer.
      A Link to the Past ist definitiv ein schmankerl und gefällt mir sehr. Wie auch Lordkronos100 wirkt es sehr idyllisch. Es wirkt auch trotz großer Bedrohung so Friedlich. Dann aber wenn man erstmal in die Schattenwelt kommt, dann wirds richtig athmosphärisch und besonders der Todesberg mit seinem abgrundarti geilen Theme ist das höchste der gefühle. Daher ist dieses Hyrule mein 2D Zelda Sieger.

      Aber für 3D Spiele werd ich auchnoch eins Auswählen, da ich finde dass ein Vergleich zwischen 2D und 3D hinkt.

      Die Entscheidung fällt mir hier schon sehr schwer. Zunächst steht mal die Frage im Raum ob Termina zu Hyrule gehört oder nicht, bzw ob es überhaupt existiert oder nur in Links Träumen. Werde es jetzt aber mal bei meiner entscheidung außenvor lassen, machts für mich auch etwas einfacher. ;D

      Meine Entscheidung ist ein Unentschieden zwischen TP und TWW.
      - TWW: Ein großes Plus gibts hier für die möglichkeit fast von beginn an die Gesamte Oberwelt zu erkunden. Es gibt so unheimlich viel zu entdecken und man stößt immer wieder auf neue Rätsel auf inseln und knobelt lange rum. Vor allem wenn man noch nicht viel Ausrüstung bei hat und versucht mit Tricks und Kniffen an unterschiedlichste Orte zu kommen. Es gibt viele Höhlen / Löcher über die man sich gerne mal lange den Kopf zerbrechen kann, wie man denn nun da hin oder rein kommen könnte.

      - TP: Wie ich schon öfter erwähnt habe gefällt mir hier die Athmosphäre sehr gut. Besonders gefallen mir da die Geister der Leute die im Zwielicht gefangen sind. Sie bemerken es nichteinmal. Und man kann oft ihre Wahren gefühle erkennen wenn man ihnen zuhört. Überraschend toll finde ich die Villa der Yetis, sie ist so unerwartet in dem Spiel, oft kann man sich ja schon denken was in einem Zeldaspiel als nächstes kommt aber das hat mich wirklich überrascht. Der Angelteich hat mir besondes wegen den Jahrezeiten gefallen, schon in OoT hab ich bis zur vergasung geangelt.
      Kritikpunkt ist wie Gizmo schon scherieb, das die Welt sehr groß ist aber auch viel nichts da ist. Zwar gibt es das ein oder andere Gespräch mit den bürgern in Hyrule-Stadt, aber die meisten kann man nicht ansprechen und es gibt entsprechend wenig interessante Sidequests. Auch die ebenen sind relativ leer, aber sie sind eben dafür nötig um gewisse Bereiche zu verbinden, in OoT gab es zwar noch die Ranch auf der Ebene aber sonst war da wenn mans mal gesamtbetrachtet auch nicht soo viel.

      Würd gern noch viel mehr zu allen möglichen spielen schreiben aber ich hab jetzt erstma Hunger. :D

      Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hellton ()

    • Hach ja, wie ich mal wieder kritisiert werde...

      *Nochmehr Klugscheißermodus an* Wölfe gehören zur Familie der Hunde, daher ist LadyThumperGirl's Aussage korrekt, wenn auch nicht sehr präzise. *Nochmehr Klugscheißermodus aus*


      Das Wölfe zur Familie der Hunde gehören ist zwar richtig, dennoch IST Link im Spiel ein WOLF. Und zu welcher Familie Link als Wolf-Link gehört ist im Spiel ja eh egal, kümmert sich eh keiner drum. Wenn LadyThumperGirl 'Hund' schreibt, könnte man auch missverstehen, dass sie die Tiere meint, die man Zuhause hält, mit 'Hund' interpretieren die meisten ja den Haushund... :skeptisch: Und da der Wolf nicht als einziger zu den Hundeartigen gehört, könnte sie auch mehre Hundeartige Tiere gemeint haben.

      Was ich sagen will: Ich hätte eher 'Wolf'' geschrieben, um Missverständnisse wie oben zu verhindern. Wissenschaftlich gesehen korrekt, optisch nicht, Punkt. Ist jetzt auch nicht böse oder so gemeint, also nehmt es mir ja nicht übel, OK?

      So, genug Offtopic gelabere.

      Wenn ich Hellton's Beitrag richtig deute, dürfen wir denn auch mehrere Hyrule's auflisten?

      Denn dann würde ich das Hyrule aus OoT auch noch in meine Favoritenliste aufnehmen. Grafisch wirkt es vielleicht nicht so prickelnd wie in TP, ist ja aber auch klar, da Grafiktechnisch damals halt nicht mehr möglich war. Etwas mager finde ich die Anzahl an Gegnern, als junger Link trifft man Nachts ja nur auf die Knochengänger und Killeranase, als erwachsener Link lediglich nur die Nachtschwärmer. Für meinen Geschmack hätte man dort etwas mehr Gegner einbauen können.

      Aber es war nun mal ''mein erstes Hyrule'' welches ich erkunden durfte und wird daher was besonderes bei mir bleiben. :nick:
    • Spiele gerade zum ersten Mal ALttP (durch), und bin von der Oberwelt echt angetan. Sehr liebevoll gemacht, Kakariko finde ich sehr schön und laufe generell gerne auch mal was länger durch die Gegend.
      An MC hab ich zugegeben nicht mehr so viele Erinnerungen, aber die zwei teilen sich bei mir den ersten Platz unter den 2D-Zeldas. (wobei von denen ja viele gar nicht in Hyrule spielen, zählen denn Cocolint, Labrynna etc auch?)

      Bei den 3D-Teilen wäre das dann TP. Kann zwar die angesprochenen Kritikpunkte nachvollziehen, aber da gibt ausnahmsweise mal die Grafik bei mir den Ausschlag. Optisch hat das Spiel einfach was hergemacht, und so idyllisch wie in TP war ich noch nie angeln. Abgesehen vom Angelteich ist meine liebste Location der Hyliasee und besonders die Brücke darüber.
    • Hellton & Manto
      Also ich muss sagen zu dem Zeitpunkt wo ich das geschrieben habe, dass ich da so in der Halbschlafphase war und mir gar nicht bewusst war was ich schreibe. Trotzdem danke an Hellton. Ich meinte eigentlich schon den Wolf. So was kann ja mal vorkommen. Hatte schon oft Wörter in der Müdigkeit/Erschöpfung vertauscht. Aber das ist ja jetzt eh geklärt. =)
    • Mein liebstes Hyrule ist natürlich in Majora's Mask zu sehen ... nein, natürlich nicht. Das war nur ein kleiner Scherz, ich weiß selbst, dass die Handlung von Majora's Mask in Termina spielt :P.

      Mein bevorzugtes Hyrule ist das wohl bekannteste Hyrule von allen, ebendieses aus dem doch so berühmten Ocarina of Time. In ebendiesem Spiel finde ich auch heute noch einige neue Stellen, die ich beim bisherigen Durchspielen nie entdeckte.

      Außerdem ist die Geschichte von Ocarina of Time so weit über ganz Hyrule verstreut, es gibt viele unterschiedliche Vorgehensweisen und Ideen, die revolutionär in diesem einen Hyrule erstmals vereint wurden, so dass ich auch heute noch mein Herz daran binde. Die 3D-Welt von diesem Hyrule hatte mich so begeistert, dass ich nicht mehr davon lassen konnte :).
      Prinzessin Ruto: „Hey, Du! Du bist cool... Ein bißchen mehr als andere... Aber nur ein bißchen!” (The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Zoras Quelle)

      Prinzessin Ruto: „Als meinen Lohn... gewähre ich Dir meine ewige Liebe! Äh, naja, das würde ich gern, aber ich merke, daß Du an eine andere denkst...” (The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Halle der Weisen)
    • Öhm, ich mag das aus TLOZ sehr gerne, weils eben so groß ist, so weitläufig und weils soviel zu entdecken gibt. Außerdem sind Einschränkungen nur sehr gering, sodass man fast jeden Winkel erkunden kann. Und dann gabs ja noch dutzende am versteckten Höhlen, wobei man warscheinlich Jahre brauchen würde, um ohne Lösung alle zu finden.

      Aber mir gefällt auch das Hyrule aus TWW (Ist ja eigentlich nur ein Meer, aber naja...). Es ist auch so groß, es gibt überall diese Inseln, jede mit ihrem eigenen kleinen Geheimnis. Das fand ich vorallem beim ersten Durchspielen so toll. Ich muss sagen, ich habe sehr selten dieses Wirbelsturmlied gespielt, weil es mir einfach sehr viel Spaß gemacht hat, übers Meer zu segeln.
      Bei PH war das aber bei mir nicht der Fall, da hab ichs einfach nur als lästig empfunden. Lag vielleicht daran, dass mich dieses Routen-Gekritzel tierisch genervt hat. Ich will während dem Fahren auch mal spontan die Richtung ändern und nicht erst nen anderen Strich auf die Karte malen. Und auch sonst fand ich das doof, dass man nicht ander Insel direkt anlegen konnte. Das war auch was, was mir an TWW besser gefallen hat: Nicht jede Insel irgendwo im Nirgendwo hat so nen blöden Anlegesteg. xD

      Edit: Post Nr. 500, fyeah! :ugly:


      /Acc: E Z D V F S Si A N Ze NPC1 NPC2/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Adi1004 ()

    • Eindeutig würde ich TP sagen. Es wurde schon einiges gesagt, darunter die düstere und doch nostalgische Atmosphäre. TP ist zwar nicht mein liebster Teil aber das Hyrule dort war einfach super gestaltet. Allgemein wie alles aufgebaut ist und die gesamten Anbindungen an die verschiedenen Orte waren doch einfach gut inszeniert. Man erinnert sich daran wenn man sich den Fluss runtertreiben lässt und dann im Hylia-See landet.

      Hach wie gern bin ich als Wolf durch die Stadt gelaufen um Bürger und Soldaten zu erschrecken :D Auch die schöngestalteten Quellen und die großen besiedelten Flächen (dazu gehören natürlich auch alle Völker) waren klasse in das gesamte Hyrule integriert. Eigentlich könnte ich noch lange so schwärmen :herz:
      :evil: :skeptisch: "Du beleidigst meinen Sinn für Ästhetik..." :skeptisch: :evil:

    • Das von OoT. Man kann einfach Stunden herumlaufen und einfach die Atmospähre genießen.
      Die Verlorenen Wälder mit ihrer tollen Musik, der große Hyliasee, die Wüste der Gerudos, Hyrule Stadt, Zoras Reich, der Todesberg, Kakariko und viele weitere Orte machen dieses Hyrule so schön. Selbstverständlich nur in der Kind-Version, als Erwachsener ist ja nicht mehr viel von den Orten übrig, bzw nicht so wie es vorher war ;)
      Da findet man es doch wirklich schade, dass alles in WW geflutet wird :(

      Das Hyrule TP ist mir dann doch zu düster.
      Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz.

      Skyward Sword ist das beste Zelda Spiel ever! :eins:
    • Endweder das Hyrule von Ocarina of Time oder die Welt von Skyward Sword, obwohl dass richtig Hyrule ist.

      Das Ocarina of Time Hyrule finde ich gut, da es so groß ist und auch relativ logisch aufgebaut ist. Die Musik dieses Hyrule ist sehr schön, obwohl als ich bei den verlorenden Wälder war hat sie schon extrem genervt! Die an Persien erinnerne Gerodu-Festung ist mein Lieblingsort in Hyrule, dicht gefolgt vom Hylia-See.

      Das Skyward-Sword Land finde ich wegen seiner vielen lustigen Einwohner toll. Aber dies ist ja Leider nicht Hyrule :(...
    • Mein Lieblings-Hyrule ist ebenfalls jenes aus A Link to the Past.

      An jeder Ecke entdeckt man irgendetwas. Seien es Risse für Höhlen, Monster und/oder Rubine unter Steinen, Büschen, in Bäumen und Gräbern, Brunnen mit Schatztruhen. Alles lässt sich schnell erreichen, sobald man später die Möglichkeit hat, seine "Möwe" zu rufen.

      Man findet Charaktere vor, wo man sich denkt "Oh nein~ Was ist nur passiert?" (wie der Flötenjunge ;____;" Den mag ich noch heute bis zum abwinken)

      Allgemein die Geschichte hinter ein paar der dortigen Charaktere hat mich als Kind immer sehr ins grübeln gebracht und tut es auch heute noch als Erwachsener. (Blind oder Sahasrahla)


      Allerdings denke ich auch, dass mir dieses Hyrule deswegen so gut gefällt (neben den oben genannten Punkten), weil es sich hier um mein Lieblingsteil der Reihe handelt. Mit dem man eben immer etwas Besonderes verbindet.
      Vielleicht liegt es aber auch an der damaligen Zeit, dass eigentlich alle unsere SNES Spiele sehr bunt waren und dies bei uns Kindern (meine Schwester und mich) zu Begeisterung und Freude führt.
      Einen nostalgischen Grund sehe ich hier für mich aber auch, da ich mich beim spielen und erneut-erkunden öfters wieder wie das kleine Kind von damals sehe/wahrnehme, welches musikalisch und farbig voll angetan war/ist.
      Ganon Mandrag

      From the burning earth, under the ruins of happiness and family, she would be born. The hatchling.
    • Ich finde das Hyrule bzw. die komplette Overworld von Botw wunderschön.
      Für dieses Thema beziehe ich mich aber mal nur auf die Ebenen von Hyrule, da ich denke, dass lediglich dies hier erwünscht ist xD.

      Ich finde es bringt einfach perfekt die Atmosphäre eines vergangen Krieges. Zum einen aufgrund der vielen Ruinen (die sich teilweise auch zuordnen lassen wie z.B. die Lon-Lon Farm), sowie auch wegen der teilweise beschädigten Wächter. Aber es macht dennoch keinen leeren Eindruck, da es ja noch vereinzelt NPC und Bokblins, sowie auch Pferde und andere Tiere gibt.
      Auch gibt es, wenn auch im Verhältnis zu andern Bereichen eher weniger, etwas zu entdecken, sprich es nicht einfach eine leere "Kreuzung" zu den ganzen anderen Gebieten.
      Allgemein gefällt mir auch einfach die Grafik und die Textures, wodurch es wohl auch einer schöner auf mich wirkt.

      Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich die Ebene aufgrund ihrer passenden Atmosphäre sowie ihrem Aussehen favorisiere.
      Hier könnte meine Signatur stehen :evil:

      oder auch nicht :rofl:

      Flachwitz :kA:
    • Ich tendiere auch eher zu A Link To The Past, da die Oberwelt (und auch die Schattenwelt) vollgepackt waren mit Dingen, die es zu entdecken galt. Und während ich OoT und TP zwar für die besseren Spiele halte, hatte ich immer das Gefühl, dass manche Kartenabschnitte im Vergleich zu leer wirkten.
      BotW sei an dieser Stelle von meiner Seite aus aber aus der Wertung genommen, da ich das Spiel noch nicht gespielt habe.
    • Ich mag alle Iterationen von Hyrule sehr gern, doch am meisten immer noch jenes aus Ocarina of Time. Das Spiel hat für mich persönlich einen extrem hohen Nostalgie-Faktor. Natürlich mag die Overworld etwas leer sein, allerdings war das damals einfach so.

      Wenn das ein Thread wäre, der auf die Oberwelten allgemein ausgelegt ist, dann wäre meine Wahl auf Termina von Majora's Mask gefallen.

      Jedes Hyrule hat etwas, das es besonders macht und mit dem wir es in Verbindung bringen.